Operation Buster-Jangle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kernwaffentest
Operation Buster-Jangle
Buster-Jangle Dog
Buster-Jangle Dog
Informationen
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Testort Nevada Test Site
Zeitraum Oktober–November 1951
Anzahl Tests 7
Waffentyp Fission
Max. Sprengkraft 31 kT
Navigation
Vorheriger Test Operation Greenhouse
Nächster Test Operation Tumbler-Snapper

Operation Buster-Jangle war eine Serie von amerikanischen Kernwaffentests, die Ende 1951 auf der Nevada Test Site durchgeführt wurde. Insgesamt fanden sieben Tests statt, sechs davon oberirdisch und einer unterirdisch.

Es war die erste gemeinsame Operation des amerikanischen Verteidigungsministerium und des Kernwaffenlabors Los Alamos. Dabei fanden zwei Operationen gleichzeitig statt: Die Operation Buster und die Operation Jangle. Insgesamt nahmen 6.500 Soldaten während der Tests an den Gefechtsübungen Desert Rock I, II und III teil.[1]

Die einzelnen Tests der Buster-Jangle-Serie[Bearbeiten]

Operation Buster[Bearbeiten]

Bombe Datum / Zeit
(GMT)
Testgelände Explosionshöhe Testart Sprengkraft (vorhergesagte) Anmerkungen
Able 22. Oktober 1951
14:00 Uhr
Area 7 30 Meter
(100 Fuß)
Turm Fehlzündung

(200 Tonnen TNT-Äquivalent)

Fehlzündung, es kam zu einer Kernreaktion, die aber geringer war als die Ladung des konventionellen Sprengstoffs zur Zündung[2]
Baker 28. Oktober 1951
15:20 Uhr
Area 7 340 Meter
(1118 Fuß)
Abwurf aus einem B-50 Bomber 3,5 kT (3-8 kT)
Charlie 30. Oktober 1951
15:00 Uhr
Area 7 345 Meter
(1132 Fuß)
Abwurf aus einem B-50 Bomber 14 kT (12-15 kT)
Dog 1. November 1951
15:30 Uhr
Area 7 432 Meter
(1417 Fuß)
Abwurf aus einem B-50 Bomber 21 kT (18-25 kT) Erster „Truppentest“ des amerikanischen Verteidigungsministeriums. 2796 Soldaten beobachten im Rahmen des Manövers „Desert Rock I“ aus knapp 11 Kilometern Entfernung die Explosion. Nach der Detonation rückten 883 Soldaten bis auf 450 Meter an die Abwurfstelle heran. Dog war ein Test der Kernwaffe Mark 4.
Easy 5. November 1951
16:30 Uhr
Area 7 400 Meter
(1314 Fuß)
Abwurf aus einem B-45 Bomber 31 kT (22-35 kT) Easy war der bis dahin stärkste Test auf dem amerikanischen Kontinent. Test eines Prototyps der Bombe Mark-7.

Operation Jangle[Bearbeiten]

Bombe Datum / Zeit
(GMT)
Testgelände Explosionshöhe Testart Sprengkraft (vorhergesagt) Anmerkungen
Sugar 19. November 1951
17:00 Uhr
Area 9 1 Meter
(3,5 Fuß)
Oberflächenexplosion 1,2 kT (1,3 kT) Erster und einziger Oberflächentest innerhalb der USA; Manöver „Desert Rock II“. Sugar sollte die Wirkung einer Oberflächenexplosion untersuchen: Die Explosion erzeugte einen sechs Meter tiefen Krater mit einem Durchmesser von 27 Metern, insgesamt wurden 1400 Kubikmeter Erde verdampft und durch den Feuerball bis in eine Höhe von 3,5 Kilometern getragen. Der Test erzeugte durch die Bodennähe besonders starke radioaktive Strahlung (7500 Röntgen/Stunde [umgerechnet 71,4 Gy/h] am Rande des Kraters), daher wurden spätere Atomtests auf hohen Türmen oder Ballons durchgeführt.[3]
Uncle 29. November 1951
19:59 Uhr
Area 10 -5 Meter
(-17 Fuß)
Unterirdischer Test 1,2 kT (1,3 kT) Erster unterirdischer Kernwaffentest; Manöver „Desert Rock III“

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Operation Buster-Jangle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nuclear Test Personnel Review (NTPR) Program, DNA 6023F
  2. Nuclear Weapon Archive: Operation Buster-Jangle
  3. Michael Light: 100 Suns, 2003

37.136098135463-116.0684967041Koordinaten: 37° 8′ 9,95″ N, 116° 4′ 6,59″ W