Operation Roller Coaster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kernwaffentest
Operation Roller Coaster
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Testort Tonopah Test Range
Zeitraum 1963
Anzahl Tests 4
Navigation
Vorheriger Test Operation Storax
Nächster Test Operation Niblick

Operation Roller Coaster war eine Serie von amerikanischen Kernwaffentests, die im Jahr 1963 auf der Tonopah Test Range durchgeführt wurde. Die Tests dienten zur Untersuchung der Freisetzung von Plutonium während der Lagerung und möglichen Unfällen während des Transport.[1] Eine unkontrollierte Detonation wurde nicht erwartet.[2]

Die einzelnen Tests der Roller Coaster-Serie[Bearbeiten]

Testname Datum Anmerkungen
Double Tracks 15. Mai 1963 Kontaminiertes Erdreich wurde in die Area 3 der Nevada Test Site transportiert;
das Gebiet wurde rekultiviert.
Clean Slate I 25. Mai 1963 Kontaminiertes Erdreich wurde in die Area 3 der Nevada Test Site transportiert;
das Gebiet wurde rekultiviert.
Clean Slate II 31. Mai 1963
Clean Slate III 9. Juni 1963

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. U.S. Nuclear Tests - July 1945 through September 1992 (DOE/NV-209 Rev 15). U.S. Department of Energy, 2010, S. 185, abgerufen am 5. Juli 2012 (PDF, 877 KB).
  2. Operation Storax, Sun Beam, and Roller Coaster. The Nuclear Weapon Archive, 20. September 1997, abgerufen am 5. Juli 2012.