Opern-Torte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Opern-Torte (frz. Opéra) ist ein französischer flacher Kuchen. Er besteht aus Haselnuss-Biskuitschichten (Joconde in französisch), die mit Kaffeesirup getränkt sind, Ganache und Kaffee-Buttercreme. Anschließend wird sie mit Schokolade überzogen. Die französische Patisserie Dalloyau machte die Torte bekannt. Über den Erfinder gibt es verschiedene Angaben: Laut dem Haus Dalloyau hat der angestellte Konditor Cyriaque Gavillon die Torte 1955 erfunden[1], andere meinen, dass Louis Clichy dieselbe Torte schon 1903 bei der Exposition Culinaire in Paris vorgestellt hätte [2].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Le coup de coeur de Cyriaque Gavillon (französisch)
  2. Kurzsteckbrief und Rezept in englisch