Opuntia robinsonii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opuntia robinsonii
Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Opuntioideae
Tribus: Opuntieae
Gattung: Opuntien (Opuntia)
Art: Opuntia robinsonii
Wissenschaftlicher Name
Opuntia robinsonii
J.G.Ortega

Opuntia robinsonii ist eine Pflanzenart in der Gattung der Opuntien (Opuntia) aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Opuntia robinsonii wächst strauchig und erreicht Wuchshöhen von bis zu 1 Meter. Häufig wird ein auffälliger kräftiger bedornter Stamm ausgebildet. Die grünen, kahlen, mehr oder weniger kreisrunden Triebabschnitte sind 15 bis 20 Zentimeter breit. Die Areolen stehen 2,5 bis 3 Zentimeter voneinander entfernt. Ihre Glochiden sind gelb. Der meist einzelne Dorn, der gelegentlich fehlt, ist abwärts gebogen und 1 bis 2 Zentimeter lang.

Die leuchtend zitronengelben Blüten erreichen Durchmesser von 8 bis 9 Zentimeter. Die birnenförmigen Früchte weisen einen Durchmesser von bis zu 3 Zentimeter und eine Länge von 5 bis 6 Zentimeter auf.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Opuntia robinsonii ist im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1929 durch Jesús González Ortega.[1]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flora Indigena de Sinaloa. 1929, S. [34].