Orangozinho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Orangozinho
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Bissagos-Archipel
Geographische Lage 11° 7′ N, 15° 56′ W11.119722222222-15.931388888889Koordinaten: 11° 7′ N, 15° 56′ W
Orangozinho (Guinea-Bissau)
Orangozinho
Länge 19 km
Breite 11,8 km
Fläche 107 km²
Hauptort Abene

Orangozinho ist eine 107 km² große, bewohnte Insel des Bissagos-Archipels, der zu Guinea-Bissau gehört. Verwaltungsmäßig gehört sie zum Sektor Bubaque.

Sie ist von den westlich gelegenen Inseln Canogo (Nordwesten) und Meneque auf die ganze Länge von 18 Kilometern nur durch einen schmalen, 400 bis 2000 Meter breiten Meeresarm getrennt.

Weblinks[Bearbeiten]