Orco-Gruppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orco-Gruppe
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN LU0122624777
Gründung 1991
Sitz LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Leitung Jean-François Ott, CEO
Mitarbeiter 2.870 (2007)

davon 209 in Deutschland (2009)

Umsatz 299,2 Mio. Euro (2007)
Branche Immobilien
Website www.orcogroup.de

Die Orco-Gruppe ist eine internationale Immobiliengesellschaft mit Firmensitz in Luxemburg. Das Unternehmen ist an der Euronext und an der Prager Börse gelistet.

Die deutsche Tochter Orco Germany wurde 2004 gegründet und hält derzeit ein Anlagevermögen von 1,3 Mrd. Euro.

Zu ihren Objekten gehört das Wertheim-Areal am Leipziger Platz in Berlin. Gegen den anfänglichen Widerstand der SPD/PDS-Mehrheit im Berliner Senat übernahm die Orco-Gruppe gemeinsam mit Morgan Stanley im April 2007 zu einem Kaufpreis von etwa 400 Mio. € die landeseigene Gewerbesiedlungsgesellschaft GSG.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  1. ORCO Germany Press Archive 2007