Ordnance Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ordnance Island (Ordinance Island)
Ordnance Island (Bildmitte) in der Bucht Bermuda Harbour
Ordnance Island (Bildmitte) in der Bucht Bermuda Harbour
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Bermuda
Geographische Lage 32° 22′ 49″ N, 64° 40′ 35″ W32.380277777778-64.6763888888896Koordinaten: 32° 22′ 49″ N, 64° 40′ 35″ W
Ordnance Island (Ordinance Island) (Bermuda)
Ordnance Island (Ordinance Island)
Länge 160 m
Breite 39 m
Fläche 0,6 ha
Höchste Erhebung m
Einwohner (unbewohnt)
Lage von Ordnance Island (rot eingekreist) innerhalb der Bermudas
Lage von Ordnance Island (rot eingekreist)
innerhalb der Bermudas

Ordnance Island, manchmal auch Ordinance Island genannt, ist eine sehr kleine Insel im Nordosten von Bermuda. Die Insel liegt im Saint George’s Harbour, keine vierzig Meter vor der Südküste (in Höhe des Marktplatzes King’s Square) der bermudischen Stadt Saint George’s, mit welcher sie heute über eine kleine Brücke verbunden ist.

Die etwa 160 Meter lange und 39 Meter breite Insel ist künstlich: Winzige Eilande in der Bucht (Duck Stool Island, Frazer’s Island und Gallows Island) wurden durch Sandaufschüttungen verbunden.

Ordnance Island diente einst als Lagerstätte für militärische Ausrüstungen, später als U-Boot-Basis der US-Marine und heute vornehmlich nur noch als Anleger für Kreuzfahrtschiffe.

Die Insel zählt zum Gebiet der (kreisfreien) Stadt Saint George’s, und gehört daher – wie diese – nicht zum Saint George’s Parish.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]