Oreichthys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oreichthys
Kleine Segelflossenbarbe (Oreichthys parvus), Männchen

Kleine Segelflossenbarbe (Oreichthys parvus), Männchen

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Gattung: Oreichthys
Wissenschaftlicher Name
Oreichthys
H. M. Smith, 1933

Oreichthys ist eine Gattung kleiner asiatischer Karpfenfische (Cyprinidae). Die Gattung ist mit vier Arten von Indien, über Bangladesch, Birma und Thailand bis zum Norden der malaiischen Halbinsel verbreitet.

Merkmale[Bearbeiten]

Oreichthys-Arten besitzen eine typische Barbengestalt, ähnlich Puntius und werden drei bis acht Zentimeter lang. Im Unterschied zu fast allen anderen Barbengattungen zeigen die Fische einen deutlichen Geschlechtsdimorphismus, d. h. Männchen und Weibchen lassen sich gut voneinander unterscheiden. So werden die Männchen größer und haben eine deutlich erhöhte Rückenflosse.

Die Gattung wurde 1933 bei der Erstbeschreibung von Oreichthys parvus durch den amerikanischen Ichthyologen H. M. Smith aufgestellt, aber nur wenig durch gattungstypische Merkmale definiert. Charakteristisches Merkmal der Gattung sind die zahlreichen Sinnesporen auf dem Kopf, die ansonsten zu dieser Zeit unter Karpfenfischen nur bei Cyclocheilichthys, einer Gattung wesentlich größer werdender Karpfenfische, bekannt war. Von Cyclocheilichthys unterscheidet sich Oreichthys durch den glatten letzten unverzweigten Rückenflossenstrahl, der bei Cyclocheilichthys als Stachel entwickelt und gesägt ist.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oreichthys – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien