Orhan Ademi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Orhan Ademi
Spielerinformationen
Geburtstag 28. Oktober 1991
Geburtsort St. GallenSchweiz
Größe 188 cm
Position Angriff
Vereine in der Jugend
0000–2008 FC Au-Berneck 05
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2010
2008–2012
2012–
SC Rheindorf Altach II
SC Rheindorf Altach
Eintracht Braunschweig
39 (24)
96 (30)
52 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. April 2014

Orhan Ademi (* 28. Oktober 1991 in St. Gallen) ist ein Fussballspieler mit schweizerischer und mazedonischer Staatsangehörigkeit.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Ademi begann seine aktive Profikarriere bei der Amateurmannschaft des SC Rheindorf Altach in Vorarlberg. Ab Oktober 2008 stand er im Kader der Bundesligamannschaft des Vereins. Sein Debüt in der österreichischen Bundesliga absolvierte er am 8. November 2008 bei der 1:5-Auswärtsniederlage gegen den SK Rapid Wien, als er in der 69. Spielminute für Oliver Mattle eingewechselt wurde. Nach der Saison 2008/09 stieg er mit der Mannschaft in die zweitklassige Erste Liga ab. 2010 wurde er zu Vorarlbergs Aufsteiger des Jahres gewählt.

Zur Saison 2012/13 wechselte Ademi von Altach zum deutschen Zweitligisten Eintracht Braunschweig,[1] für den er am 5. August 2012 (1. Spieltag) sein erstes Zweitligator – unmittelbar nach seiner Einwechslung in der 68. Minute – im Heimspiel gegen den 1. FC Köln erzielte. In seinem ersten Jahr in Braunschweig hatte er insgesamt 30 Einsätze in der 2. Liga und traf viermal.[2]

Am Ende der Saison 2012/2013 stieg er mit Eintracht Braunschweig in die Bundesliga auf, in der er am 18. August 2013 (2. Spieltag) bei der 1:2-Niederlage im Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund sein Debüt gab. Sein erstes Bundesligator erzielte er am 19. Oktober 2013 (9. Spieltag) bei der 2:3-Niederlage im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 mit dem Treffer zum 1:0 in der 20. Minute. Insgesamt kam er in seiner ersten Bundesligasaison auf 25 Einsätze, bei denen er jedoch 17 Mal eingewechselt wurde. Im Mai 2014 verlängerte er seinen Vertrag vorzeitig bis 2017.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Im Oktober 2012 wurde Ademi anlässlich der Entscheidungsspiele für den Einzug in die Endrunde der U-21-Europameisterschaft 2013 gegen die Auswahl Deutschlands erstmals in den Kader der Schweizer U-21-Nationalmannschaft berufen,[4] kam jedoch nicht zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintracht verpflichtet Orhan Ademi, Mitteilung auf der Homepage von Eintracht Braunschweig vom 16. Juni 2012
  2. http://www.braunschweiger-zeitung.de/sport/eintracht/eintracht-stuermer-orhan-ademi-will-haeufiger-knipsen-id1311375.html
  3. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/603944/artikel_ademi-verlaengert-vorzeitig-bis-2017.html
  4. EM-Barragespiele U21 Deutschland - Schweiz (PDF-Datei; 38 kB), Mitteilung des SFV vom 2. Oktober 2012