Orientalische Süßlippe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orientalische Süßlippe
Orientalische Süßlippen bei den Malediven.

Orientalische Süßlippen bei den Malediven.

Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
incertae sedis
Familie: Süßlippen und Grunzer (Haemulidae)
Unterfamilie: Süßlippen (Plectorhynchinae)
Gattung: Plectorhinchus
Art: Orientalische Süßlippe
Wissenschaftlicher Name
Plectorhinchus vittatus
Linnaeus, 1758

Die Orientalische Süßlippe (Plectorhinchus vittatus) lebt im Indopazifik von der Küste Ostafrikas bis nach Japan und Samoa.

Aussehen[Bearbeiten]

Jungfische der Orientalischen-Süßlippe haben eine dunkelbraune Grundfarbe mit großen cremefarbenen, gelb umrandeten Flecken. Bei einer Länge von etwa 15 Zentimeter färben sie sich um. Die erwachsenen Fische sind von silbriger Grundfarbe mit dunklen Längsstreifen. Der Vorderteil des Kopfes und die Flossen sind gelb. Rücken-, After- und Bauchflossen sind schwarz gepunktet. Sie werden 55 Zentimeter lang.

Verhalten[Bearbeiten]

Jungfische sind Einzelgänger, die versteckt zwischen Korallen leben. Die ausgewachsenen Fische leben in kleinen Gruppen oder großen Schwärmen. Tagsüber halten sie sich meist unter Tischkorallen oder anderen Überhängen auf und gehen nachts auf Nahrungssuche um benthische Wirbellose zu fressen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Plectorhinchus vittatus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien