Orientalischer Roller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orientalischer Roller

Der Orientalische Roller ist eine Haustaubenrasse. Wie schon der Name sagt, stammt der Orientalische Roller aus dem Orient, Persien, Türkei, Griechenland, sowie den Gebieten des Mittelländischen und Schwarzen Meeres. Er wurde in Europa ca. 1870 eingeführt. Der Orientalische Roller ist ein erstklassiger Hochflieger, der seinen Flug mit vielseitigen Flugfiguren würzt.

Der Orientalische Roller wurde durch die Europäische Standard Kommission für Tauben (ESKT) des Europäischen Verbandes für Geflügel-, Tauben-, Vogel-, Kaninchen- und Caviazucht (EE) bestätigt und wird in der EE-Liste der Rassetauben mit der Nummer 850 geführt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oriental Roller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Entente Européenne d’Aviculture et de Cuniculture: EE-Liste der Rassetauben (ELRT), Stand 11. Juni 2012 (PDF, ca. 150 KB)