Orion 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den bemannten Flug im Rahmen des Constellation-Programms; für den geostationären Satelliten siehe Telstar 12.
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: Orion 2
Trägerrakete: Ares 1
Besatzung: 2
Start: Mission eingestellt
Startplatz: Kennedy Space Center, LC-39B
Raumstation: ISS
Landung:
Landeplatz: Edwards Air Force Base oder Pazifik
Navigation
Vorherige
Mission:
Orion 1
Nachfolgende
Mission:
Orion 3

Orion 2 war die Missionsbezeichnung für den ersten bemannten Flug des US-amerikanischen Raumschiffes Orion im Rahmen des Constellation-Programms. Der Start war für März 2014 vorgesehen. Die Mission wurde zusammen mit dem Constellation-Programm am 1. Februar 2010 storniert.

Missionsüberblick[Bearbeiten]

Die bemannte Mission mit einem voll funktionstüchtigen Orion-Raumschiff sah die Durchführung eines vollständigen Fluges vom Start mit einer Ares I über den mehrtägigen Aufenthalt im Erdorbit vor. Der Start sollte von Rampe LC-39B des Kennedy Space Centers erfolgen, der Landeort stand noch nicht fest. Im Gespräch waren drei Orte, darunter die kalifornische Edwards Air Force Base, die als die wahrscheinlichste Möglichkeit galt.

Die Trägerrakete Ares I sollte im Rahmen der vorausgehenden Missionen Ares I-X und Ares I-Y getestet werden.

Siehe auch[Bearbeiten]