Orlando (Florida)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Orlando
Spitzname: The City Beautiful, O-Town, 407
Orlando
Orlando
Siegel von Orlando
Siegel
Flagge von Orlando
Flagge
Lage in Florida
Lage von Orlando im Orange County (links) und in Florida (rechts)
Basisdaten
Gründung: 31. Juli 1875
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Florida
County:

Orange County

Koordinaten: 28° 32′ N, 81° 23′ W28.537222222222-81.37555555555634Koordinaten: 28° 32′ N, 81° 23′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
238.300 (Stand: 2010)
2.134.411
Bevölkerungsdichte: 983,9 Einwohner je km²
Fläche: 261,5 km² (ca. 101 mi²)
davon 242,2 km² (ca. 94 mi²) Land
Höhe: 34 m
Postleitzahlen: 32803-812, 32817-822, 32824-829, 32831-833, 32835-837, 32839
Vorwahl: +1 321, 407
FIPS:

12-53000

GNIS-ID: 0288240
Webpräsenz: www.cityoforlando.net
Bürgermeister: Buddy Dyer
Orange County Courthouse, Orlando, FL.jpg
Orange County Courthouse

Orlando ist eine Stadt im Orange County im US-Bundesstaat Florida und Sitz der County-Verwaltung. Orlando gilt als die "Touristen-Hauptstadt der USA" und wurde nach Jahren an der Spitze erst 2009 von New York mit 45,3 Millionen Besuchern überholt.

Geographie[Bearbeiten]

Orlando liegt im Zentrum Floridas, ungefähr auf halber Strecke zwischen Miami und Jacksonville und ungefähr 130 km nordöstlich von Tampa.

Nachbarschaft[Bearbeiten]

In der näheren Nachbarschaft (10 km Umkreis) sind die folgenden Städte: Holden Heights, Edgewood, Conway, Pine Castle, Fairview Shores, Kissimmee, Winter Park, Belle Isle und Oak Ridge

Geschichte[Bearbeiten]

Bevor im Jahr 1836 die ersten Siedler aus Europa kamen war Orlando spärlich von verschiedenen Indianerstämmen besiedelt. Im Jahre 1842, kurz nach dem Ende des zweiten Seminolenaufstandes, zogen dann immer mehr Siedler nach Zentralflorida. Einer von ihnen, Aaron Jernigan, gründete in der Nähe eines alten Armeelagers, Fort Gatlin, die Siedlung „Jernigan“. 1857 wurde die Stadt dann nach dem US-Offizier Orlando Reeves benannt, der 1835 durch die Seminolen getötet wurde. Auf Grund der klimatisch günstigen Lage wurde Orlando in den folgenden Jahrzehnten zum Zentrum der Zitrusindustrie schlechthin. Riesige Plantagen wurden über Jahre hinweg angelegt, doch im Jahr 1894 wurde der größte Teil der Ernte durch den sog. „Big Freeze“ vernichtet.

Die lokale Wirtschaft erholte sich auf lange Zeit nicht von diesem Wandel. Der Aufschwung zur heutigen wirtschaftlichen Bedeutung Orlandos begann erst 1964. Seit Anfang der 60er Jahre hatten anonyme Investoren sukzessive und nach außen unabhängig voneinander günstiges Sumpfland gekauft. Es stellte sich heraus, dass Walt Disney auf diesen insgesamt gut 150 km2 = 15.000 Hektar großen Grundstücken einen neuen Themenpark bauen wollte, da das erfolgreiche Vorbild Disneyland in Anaheim an die Grenzen seines Wachstums gekommen war. Dort hatte Disney nicht von vornhinein ausreichend Land gekauft. Das Disney World Resort sollte ausreichend Platz zur Expansion haben. Die Bauarbeiten für dieses Projekt waren bereits 1971 abgeschlossen.

Wettbewerber von Disney erkannten das Potential und zögerten nicht lange. In den folgenden Jahren siedelten sich viele weitere Großunternehmen aus der Unterhaltungsindustrie an, und Orlando entwickelte sich zu einem beispiellosen Vergnügungszentrum. In der Region rund um die Stadt gibt es mittlerweile außer Disney World noch rund 50 weitere Vergnügungsparks. Zu diesen Parks zählen unter anderem: Universal Studios Florida, Universal's Islands of Adventure, SeaWorld, Busch Gardens, Discovery Cove, Wet ’n Wild und Orlando Watersports Complex. Der ca. 20 km südlich von Orlando gelegene Reptilien-Tierpark Gatorland wurde bereits 1949 unter dem Namen Florida Wildlife Institute eröffnet und 1954 in Gatorland umbenannt.

Historische Objekte[Bearbeiten]

  • Auf der Pine Street, Nummer 16 bis 18, steht das historische Tinker Building. Es wurde vom NRHP im Jahr 1980 als nationales historisches Denkmal aufgenommen (NRHP 80000957).[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Orlando liegt verkehrsgünstig an der Interstate 4 und dem U.S. Highway 192 und ist sehr gut mit dem Flugzeug über die internationalen Flughäfen Orlando International Airport und den Orlando Sanford International Airport zu erreichen. Weitere regionale Flughäfen sind in Titusville.

Einwohner (Abstammung)[Bearbeiten]

Die Einwohner sind westindischer (3,7 %), italienischer (4,6 %), irischer (8,7 %), deutscher (9,8 %) und britischer (7,9 %) Abstammung. Von den amerikanischen Ureinwohnern stammen etwa 6,7 % der Menschen ab.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die hauptsächlichen Beschäftigungszweige sind: Ausbildung, Gesundheit und Soziales: (14,0 %), Handel / Einzelhandel: (11,2 %), Zukunftstechnologie, Management, Verwaltung: (12,7 %). Zu den Unternehmen, die ihren Firmensitz in Orlando haben gehört unter anderem Darden Restaurants.

Wetter[Bearbeiten]

Das Klima ist subtropisch mit durchgehend warmen Temperaturen und viel Regen. Statistisch regnet es in den Sommermonaten an durchschnittlich 50 % der Tage, wobei in dieser Zeit meistens am Nachmittag ein heftiger Regenschauer von ca. 1-2 Std. auftritt. Die höchsten Temperaturen gibt es von Mai bis Oktober mit durchschnittlich 29 °C. Im Sommer werden in Orlando teilweise Temperaturen von bis zu 45 °C in der Sonne erreicht. Die kältesten Monate sind Dezember bis Februar mit durchschnittlich 18,4 °C. Zwischen Juni und November wird Orlando häufig von Hurrikanen heimgesucht.

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Orlando, Florida
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 21,6 22,6 25,6 28,3 31,0 32,5 33,1 33,1 32,1 29,2 25,8 22,7 Ø 28,2
Min. Temperatur (°C) 9,2 9,8 12,9 15,2 18,8 22,1 22,8 23,0 22,4 18,8 14,2 10,7 Ø 16,7
Niederschlag (mm) 58,4 76,7 81,5 45,7 90,2 185,9 184,1 172,2 152,7 61,5 58,4 54,6 Σ 1.221,9
Regentage (d) 5,1 6,0 5,8 3,8 7,2 11,9 14,0 13,8 10,2 5,8 4,6 4,8 Σ 93
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
21,6
9,2
22,6
9,8
25,6
12,9
28,3
15,2
31,0
18,8
32,5
22,1
33,1
22,8
33,1
23,0
32,1
22,4
29,2
18,8
25,8
14,2
22,7
10,7
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
58,4
76,7
81,5
45,7
90,2
185,9
184,1
172,2
152,7
61,5
58,4
54,6
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiterführende Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

Bibliotheken[Bearbeiten]

Orlando unterhält eine öffentliche Bibliothek, die „Orange County Library“ mit ca. 1,7 Millionen Büchern und 89.000 Audio- und 56.000 Video-Dokumenten.

Kliniken[Bearbeiten]

  • Florida Hospital
  • Lakeside Alternatives Hospital
  • Orlando Regional Medical Center

Parks und Sportmöglichkeiten[Bearbeiten]

Delphine im SeaWorld Park

Es gibt ein breites Angebot von 17 verschiedenen Stadtparks sowie mehrere sportliche Einrichtungen, sowie Spielwiesen und Möglichkeiten zum Camping. An Sportmöglichkeiten werden Softball, Baseball, Football, Basketball, Soccer und Schwimmen angeboten.

Außerdem befinden sich in Orlando und in der Umgebung von Orlando eine Reihe bekannter Freizeitparks:

Sport in Orlando[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

In Orlando gibt es derzeit 277 verschiedene Kirchen aus 34 unterschiedlichen Konfessionen. Unter den zu einer Konfession gehörenden Kirchen ist die Baptistengemeinde mit 75 Kirchen am stärksten vertreten. Weiterhin gibt es 30 zu keiner Konfession gehörende Kirchen (Stand: 2004).

Demographische Daten[Bearbeiten]

Das durchschnittliche Einkommen eines Haushalts liegt bei 35.732 USD, das durchschnittliche Einkommen einer Familie bei 40.648 USD. Männer haben ein durchschnittliches Einkommen von 30.866 USD gegenüber den Frauen mit durchschnittlich 25.267 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt bei 21.216 USD.

15,9 % der Einwohner und 13,3 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze.

22,0 % der Einwohner sind unter 18 Jahre alt und auf 100 Frauen ab 18 Jahre und darüber kommen statistisch 91,3 Männer. Das Durchschnittsalter beträgt 33 Jahre. (Stand: 2000).

Kriminalität[Bearbeiten]

Die Kriminalitätsrate lag im Jahr 2010 mit 506 Punkten (US-Durchschnitt: 266 Punkte) im hohen Bereich. Es gab 18 Morde, 113 Vergewaltigungen, 672 Raubüberfälle, 1.771 Körperverletzungen, 4.015 Einbrüche, 10.357 Diebstähle, 1.193 Autodiebstähle und 42 Brandstiftungen.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Sonstige Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Orlando, Florida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NRIS
  2. http://www.city-data.com/crime/crime-Orlando-Florida.html