Orry-Kelly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orry-Kelly (* 31. Dezember 1897 in Kiama, New South Wales, Australien als John Orry Kelly; † 27. Februar 1964 in Hollywood, Los Angeles, USA) war ein australisch-amerikanischer Kostümbildner.

Karriere[Bearbeiten]

Nach einem Kunststudium arbeitete John Orry Kelly zunächst in Sydney, Australien als Schneider und Schaufenstergestalter. Seine schauspielerischen Ambitionen veranlassten ihn anschließend zur Übersiedelung in die USA, wo er zunächst in New York ansässig wurde. Dort teilte er sich ein Apartment u.a. mit Cary Grant. Von ihm für einen Nachtclub angefertigte Wandmalereien verschafften ihm eine Anstellung als Filmtitelgestalter bei der Fox Film Corporation. In dieser Zeit war er außerdem am Broadway als Kostümbildner und Bühnenbilder tätig.

Nachdem Versuche, sich als Nachtclubbetreiber zu etablieren, vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise gescheitert waren, führte ihn sein Weg im Jahr 1932 nach Hollywood. Dort war er in den folgenden Jahren für die großen Filmstudios Warner Brothers, Universal, RKO, 20th Century Fox und MGM tätig. Bereits zu Beginn seiner Hollywoodkarriere gestaltete er Kostüme für eine Reihe von führenden Schauspielerinnen dieser Zeit, wie Bette Davis, Olivia de Havilland, Katharine Hepburn, Ava Gardner, Kay Francis, Ann Sheridan, Barbara Stanwyck und Merle Oberon. Zu den bekanntesten Filmen, für die er im Laufe der Jahre Kostümentwürfe lieferte, gehören Die 42. Straße, Hölle, wo ist dein Sieg, Die Spur des Falken, Casablanca, Arsen und Spitzenhäubchen, Ein Amerikaner in Paris und Manche mögen’s heiß. Bis zum Ende seiner Berufslaufbahn im Jahr 1963 war der mittlerweile als Orry-Kelly firmierende Künstler an mehr als 300 Filmen beteiligt. Zu seinen letzten Arbeiten gehörten die Kostüme für Das Mädchen Irma la Douce.

Nach einer erfolgreichen Karriere, die von drei Oscars gekrönt, aber auch von langjährigem übermäßigen Alkoholkonsum überschattet war, verstarb er im Jahr 1964 an Leberkrebs.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1952: Oscar für die beste Kostümgestaltung/Farbe (für Ein Amerikaner in Paris)
  • 1958: Oscar für die beste Kostümgestaltung (für Die Girls)
  • 1960: Oscar für die beste Kostümgestaltung/Schwarzweiß (für Manche mögen's heiß)
  • 1963: Oscarnominierung in der Kategorie Beste Kostümgestaltung/Farbe (für Gypsy – Königin der Nacht)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Orry-Kelly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien