Orry-la-Ville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orry-la-Ville
Wappen von Orry-la-Ville
Orry-la-Ville (Frankreich)
Orry-la-Ville
Region Picardie
Département Oise
Arrondissement Senlis
Kanton Senlis
Koordinaten 49° 8′ N, 2° 31′ O49.1322222222222.512777777777877Koordinaten: 49° 8′ N, 2° 31′ O
Höhe 42–129 m
Fläche 12,10 km²
Einwohner 3.398 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 281 Einw./km²
Postleitzahl 60560
INSEE-Code
Website www.ville-orrylaville.fr

Kirche Notre-Dame

Orry-la-Ville ist eine französische Gemeinde mit 3398 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Oise in der Region Picardie.

Die Gemeinde wird von der Linie RER D des Pariser Vororteverkehrs bedient.

Nördlich der Gemeinde dehnt sich der Wald von Chantilly aus, wo sich auch die künstlichen Seen Étangs de Commelles befinden. Orry-la-Ville mit seinem Hügel Montgrésin ist Teil des Naturparks Parc naturel régional Oise-Pays de France.

In Orry-la-Ville starb der belgische Schauspieler und Regisseur Rémy Belvaux.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Orry-la-Ville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien