Orsay (Modeunternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Orsay GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1975
Sitz Willstätt, Deutschland
Leitung Matthias Klein
Mitarbeiter 4.300
Website www.orsay.com

Die Orsay GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Willstätt ist ein 1975 gegründetes deutsches Textilhandelsunternehmen.

Das auf Mode für junge Frauen spezialisierte Unternehmen verfügt über 620 Geschäfte in 26 Ländern Europas, davon ca. 260 in Deutschland.[1] Es ist ein Tochterunternehmen der französischen Mulliez-Gruppe. Orsay beschäftigt rund 4.300 Mitarbeiter weltweit.

Orsay-Geschäft in Brno

Zur Gründung 1975 existierten in Deutschland 35 Filialen. Die erste Filiale außerhalb Deutschlands wurde 1996 in der Schweiz eröffnet. 1998 wurde das erste Ladengeschäft in Tschechien eröffnet. Die vertikal organisierte Orsay GmbH wird von Willstätt aus gesteuert. Der Großteil der Orsay-Geschäfte wird in Eigenregie geführt, es gibt aber auch einige Orsay-Geschäfte, die durch Franchise-Partner betrieben werden. Neben Deutschland (mit rund 260 Shops) ist Mittel- und Osteuropa der Expansionsschwerpunkt. Seit 2002 gibt es im polnischen Wrocław eine Orsay-Zentrale für Mittel- und Osteuropa.

Orsay unterhält keine eigenen Produktionsstätten, sondern lässt Kleidung nach eigenen Design-Vorgaben in Lohnkonfektion in Asien, Nordafrika und Europa fertigen.

Sozialverantwortung[Bearbeiten]

Die Nichtregierungsorganisation Erklärung von Bern verglich 2010 mittels Umfragen und Internetrecherchen bei 77 Modelabels die Standards der Arbeitsbedingungen in Produktionsländern. Orsay wurde dabei in die zweitschlechteste Kategorie „Nachlässige“ von fünf Kategorien eingestuft.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Orsay (company) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Erfolgsgeschichte des deutschen Unternehmens Orsay
  2. http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Hippe-Label--unfaire-Produktion/story/23511741