Ortegocactus macdougallii

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortegocactus macdougallii
Ortegocactus macdougallii in Kultur

Ortegocactus macdougallii in Kultur

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Ortegocactus
Art: Ortegocactus macdougallii
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Ortegocactus
Alexander
Wissenschaftlicher Name der Art
Ortegocactus macdougallii
Alexander

Ortegocactus macdougallii ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Ortegocactus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name der Gattung ehrt die Familie Ortega aus dem Dorf San José Lachigurí, die bei der Entdeckung der Pflanze half. Das Artepitheton ehrt Thomas Baillie MacDougall (1895–1973), den Entdecker der Art.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Ortegocactus macdougallii bildet lockere Polster. Die kugelförmigen bis kurzzylindrischen Triebe sind blass graugrün und haben einen Durchmesser von 3 bis 4 Zentimeter. Die spiralig angeordneten Warzen sind niedrig, etwas abgeflacht, rhomboid und winzig gepunktet. Die Areolen sind im oberen Teil wollig, haben Dornen und sind manchmal gefurcht. Der schwarze bis weißliche, aufrechte Mitteldorn hat eine dunkle Spitze und ist 4 bis 5 Millimeter lang. Die 7 bis 8 Randdornen sind weißlich mit dunklen Spitzen und haben ein Länge von 5 bis 10 Millimetern.

Die gelben, trichterförmigen Blüten erscheinen aus den Axillen. Sie öffnen sich am Tag, sind 2 bis 3 Zentimeter lang und haben einen Durchmesser von 1,8 bis 2,5 Zentimetern. Der Blütenbecher ist bewollt, hat jedoch keine Schuppen.

Die mattroten, bei Reife trockenen Früchte sind kugelförmig bis etwas verlängert und besitzen einen ausdauernden Blütenrest. Sie enthalten fast kugelförmige, schwarze bis braune, punktierte Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Ortegocactus macdougallii ist im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca verbreitet, wo er auf Kalksteinfelsen wächst. Die Art wurde im Winter 1951/52 durch Thomas Baillie MacDougall (1895–1973) in der Nähe des Dorfes San José Lachiguirí gefunden. Die Erstbeschreibung der Gattung und ihrer einzigen Art erfolgte 1961 durch Edward Johnston Alexander.[2]

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Data Deficient (DD)“, d.h. mit keinen ausreichenden Daten geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Urs Eggli, Leonard E. Newton: Etymological Dictionary of Succulent Plant Names. Birkhäuser 2004, ISBN 3-540-00489-0, S. 143.
  2. Edward Johnston Alexander: Ortegocactus a unique genus. In: Cactus and Succulent Journal. Band 33, Los Angeles 1961, S. 39.
  3. Ortegocactus macdougallii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Goettsch, B.K., 2013. Abgerufen am 28. Dezember 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ortegocactus macdougallii – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien