Ortonovo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortonovo
Wappen
Ortonovo (Italien)
Ortonovo
Staat: Italien
Region: Ligurien
Provinz: La Spezia (SP)
Koordinaten: 44° 5′ N, 10° 3′ O44.08333333333310.05Koordinaten: 44° 5′ 0″ N, 10° 3′ 0″ O
Fläche: 13 km²
Einwohner: 8.478 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 652 Einw./km²
Postleitzahl: 19034
Vorwahl: 0187
ISTAT-Nummer: 011020
Volksbezeichnung: Ortonovesi
Website: www.comune.ortonovo.sp.it

Ortonovo (im Ligurischen: Ortunövu) ist eine Gemeinde mit 8478 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Region Ligurien. Politisch gehört sie zu der Provinz La Spezia.

Ortonovo

Geographie[Bearbeiten]

Ortonovo ist die östlichste Gemeinde Liguriens und liegt zu Fuße der Apuanischen Alpen, an der Grenze zu der Region Toskana.

Der Kernort der Gemeinde befindet sich auf einem der Hügel, die die Magraebene begrenzen. Das Groß des Gemeindelandes liegt in dieser Hügelkette, obschon sich ein Teil in der Ebene, im Bereich des antiken Luni, befindet. Auf dem Territorium von Ortonovo steht ebenfalls die Wetterstation von Sarzana Luni, die von der World Meteorological Organization anerkannt wird.

In der Umgebung der Gemeinde befindet sich das historische Borgo di Nicola, welches ebenfalls auf einem Hügel unterhalb der Apuanischen Alpen erbaut wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Nähe liegen die Ruinen der Ausgrabungsstätte von Luna, einer einst römischen Kolonie.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Wirtschaft basiert auf Handwerk, Landwirtschaft (hauptsächlich dem Anbau von Wein und Oliven) und der Produktion beziehungsweise Weiterverarbeitung von Wein und Pflanzenölen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ortonovo – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien