Os (Hordaland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen von Os. Lage von Os (Hordaland)
Basisdaten
Regierungsbezirk: Hordaland
Fläche: 139 km²
Einwohner: 18 549 (2013)
Bevölkerungsdichte: 107 Einwohner je km²
Höhe: 0 m - 639 moh.
Geografische Lage: 60° 14′ N, 5° 29′ O60.2269444444445.4758333333333Koordinaten: 60° 14′ N, 5° 29′ O
Offizielle Sprachform: Nynorsk
Offizielle Website: os.hordaland.no
Politik
Bürgermeister: Terje Søviknes
(Frp) (1999)

Os ist eine Kommune in der norwegischen Fylke Hordaland. Sie liegt auf der Halbinsel südlich von Bergen.

Das administrative Zentrum der Kommune liegt in Osøyro. Die Nachbargemeinden sind von Norden im Uhrzeigersinn: Bergen, Samnanger, Fusa, Tysnes, Austevoll, Sund.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Kommune Os wurde 1837 gegründet. Von 1837 bis 1854 waren die jetzigen Kommunen Fusa und Samnanger Teil von Ous herad.

Die Nesttun-Os-Bahn war eine Schmalspureisenbahn, die durch Nesttun i Fana und Osøyro in der Kommune Os ging. Die Bahnstrecke wurde 1894 eröffnet und 1935 niedergelegt.

Verkehr[Bearbeiten]

Von Süden nach Norden führt die Europastrasse E39 durch die Gemeinde Os. Fährenverbindungen bestehen nach Süden von Halhjem nach Sandvikvåg in der Kommune Fitjar und nach Våge in der Kommune Tysnes. Nach Osten geht eine Fähre von Hatvik nach Venjaneset in der Kommune Fusa.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Ruinen des 1146 gegründeten Lyseklosters.

Die Villa des norwegischen Komponisten Ole Bull kann in Lysøen besichtigt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Os, Hordaland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten]