Oscar Byström

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Oscar Byström

Oscar Fredrik Bernadotte Byström (* 13. Oktober 1821 in Stockholm; † 22. Juli 1909 ebd.) war ein schwedischer Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Oscar Byström war ein Sohn des gleichnamigen Militärmusikers und Komponisten Thomas Byström (1810-1870). Von 1867 bis 1872 war Byström Inspektor des Konservatoriums von Stockholm und danach bis 1876 Leiter der Musikvereinskonzerte in Åbo/Finnland. Seit 1882 leitete er eine eigene Musikschule in Stockholm. Bekannt wurde er als Herausgeber mittelalterlicher schwedischer Kirchenlieder und der Kirchenlieder Martin Luthers.

Byström schuf einige Instrumentalkompositionen, unter denen vor allem die d-moll-Sinfonie zu nennen ist sowie die Ouvertüre und mehrere Nummern der Operette Hermann Vimpel.