Osedax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osedax
Osedax roseus

Osedax roseus

Systematik
Klasse: Vielborster (Polychaeta)
Unterklasse: Palpata
Ordnung: Canalipalpata
Unterordnung: Sabellida
Familie: Bartwürmer (Siboglinidae)
Gattung: Osedax
Wissenschaftlicher Name
Osedax
Rouse et al., 2004
Arten

Osedax (lat. für „Knochen fressend“) ist eine Gattung von Polychaeten der Familie der Bartwürmer (Siboglinidae), die sich von den Knochen toter Wale ernähren. Sie wurden zum ersten Mal im Februar 2002 in der Monterey Bay in Kalifornien entdeckt. Sie besitzen weder Augen, Beine, Mägen noch Mundöffnungen und verdauen Walfette und -öle mit Hilfe symbiontischer Oceanospirillales-Bakterien[1]. Die Atmung erfolgt über farbenprächtige federnartige Kiemen und über ihren Fuß nehmen sie Nahrung auf. Zwischen 50 und 100 mikroskopische kleine Männchen leben in der gelatinösen Röhre der Weibchen. Sie entwickeln sich zwar nie über das Larvenstadium hinaus, verfügen aber über eine große Zahl von Spermien.

Die Würmer der Spezies Osedax frankpressi und Osedax rubiplumus wurden auf dem Kadaver eines Grauwals im Monterey Canyon in einer Tiefe von 2.800 Metern durch das Mini-U-Boot ROV Tiburon entdeckt. Im Jahre 2005 führte ein Experiment schwedischer Meeresbiologen zur Entdeckung der dritten bekannten Art Osedax mucofloris (wörtlich: „Schleimblume“) in der Nordsee an der Westküste Schwedens. In dem Versuch wurde der an Land gespülte Kadaver eines Zwergwals in eine Tiefe von 120 Metern gebracht und über mehrere Monate hinweg beobachtet. Die Biologen stellten überrascht fest, dass im Gegensatz zu den anderen beiden Arten Osedax mucofloris in wesentlich flacheren Gewässern lebt.

Craig Smith, ein hawaiischer Forscher, vermutet, dass ungefähr die Hälfte aller Osedax-Arten ausgestorben ist, als sich die Walpopulation am Ende des 19. Jahrhunderts durch den Walfang um 90 % verringerte.

Literatur[Bearbeiten]

  • G. W. Rouse, S. K. Goffredi und R. C. Vrijenhoek: Osedax: Bone-Eating Marine Worms with Dwarf Males. Science 305, 2004: Seiten 668–671
  • W. J. Jones, S. B. Johnson, G. W. Rouse und R. C. Vrijenhoek: Marine worms (genus Osedax) colonize cow bones. Proceedings of the Royal Society B 275, 2008: Seiten 387-391
  • M. Tresguerres, S. Katz, G. W. Rouse: How to get into bones: proton pump and carbonic anhydrase in Osedax boneworms. Proc. R. Soc. B 22 June 2013 vol. 280. doi: 10.1098/rspb.2013.0625

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Osedax – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Jan Osterkamp: Knochfresserwurm ätzt sich in Walkadaver Spektrum, 1. Mai 2013