Oshiya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Oshiya of Tokyu.jpg

Oshiya (jap. 押し屋, wörtlich: Drücker) ist ein umgangssprachlicher Begriff im Japanischen für Personal, das in Tokioter U-Bahnhöfen zu Stoßzeiten anzutreffen ist und deren Aufgabe darin besteht, von Außen die Passagiere in die überfüllten Wagen hineinzudrücken, damit sich die Türen der Wagen schließen können.

Funktion[Bearbeiten]

Die ursprüngliche offizielle Bezeichnung lautete Ryokyaku seiri gakari (旅客整理係), also Passagieranordnungspersonal. Die Aufgaben der Oshiya werden manchmal von Bahnhofspersonal erledigt. Oft handelt es sich jedoch auch um speziell eingestellte Teilzeitkräfte.

Ihre zentralen Aufgaben bestehen neben dem eigentlichen Hineindrücken der Passagiere in die Züge auch darin, Sicherheitsüberprüfungen an Passagieren und bei Ein- und Ausfahrt der Züge vorzunehmen, sowie an Bahnhöfen, auf denen große Mengen an Passagieren dazu neigen in einige wenige Wagen einzusteigen, diese umzuverteilen.