Osieczna (Großpolen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osieczna
Wappen von Osieczna
Osieczna (Polen)
Osieczna
Osieczna
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Landkreis: Leszno
Fläche: 4,76 km²
Geographische Lage: 51° 54′ N, 16° 41′ O51.90583333333316.676388888889Koordinaten: 51° 54′ 21″ N, 16° 40′ 35″ O
Einwohner: 2245
(31. Dez. 2013)[1]
Postleitzahl: 64-113
Telefonvorwahl: (+48) 65
Kfz-Kennzeichen: PLE
Gemeinde
Gemeindeart: Stadt- und Landgemeinde
Gemeindegliederung: 17 Schulzenämter
Fläche: 128,73 km²
Einwohner: 8968
(31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 70 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 3013033
Verwaltung (Stand: 2006)
Gemeindevorsteher: Stanisław Glapiak
Adresse: ul. Powstańców Wlkp. 6
64-113 Osieczna
Webpräsenz: www.osieczna.pl

Osieczna (deutsch Storchnest)[2][3] ist eine Stadt und Sitz der gleichnamigen Stadt- und Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Leszczyński der Wojewodschaft Großpolen.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Stadt- und Landgemeinde gehören neben der Stadt Osieczna weitere 17 Ortsteile (deutsche Namen bis 1945)[2][4] mit einem Schulzenamt.

  • Dobramyśl (Dobramysl, 1939–1943 Schönhof[4], 1943–1945 Dobermeisel)[3]
  • Drzeczkowo (Leesen)[4]
  • Frankowo (Frankenhofen)[4]
  • Grodzisko (Grodziska, 1939–1943 Grätz)[4]
  • Jeziorki (Deutsch Höhe)[4]
  • Kąkolewo (KankeI, 1943–1945 KankeI (Kr. Lissa))[3]
  • Kąty (Grünwinkel)[4]
  • Kleszczewo (Kletschau)[4]
  • Łoniewo (Laune)[4]
  • Miąskowo (Mohnsdorf)[4]
  • Popowo Wonieskie (Poppen)[4]
  • Świerczyna (Tannacker)[4]
  • Trzebania (Trebchen)[3]
  • Witosław (Boberfeld)[4]
  • Wojnowice (Schwedengrund)[4]
  • Wolkowo (Wulke)[4]
  • Ziemnice (Bergfeld)[4]

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Adamowo, Berdychowo, Chmielkowo, Górka, Kopanina, Maciejewo, Nowe Wolkowo und Ustronie.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Osieczna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2013. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), abgerufen am 14. Juni 2014.
  2. a b Vgl. Forum Ahnenforschung - deutsche Ortsnamen im Wartheland
  3. a b c d Vgl. Weblink "Anordnung über Ortsnamenänderung im Reichsgau Wartheland" - Landkreis Lissa (Wartheland)
  4. a b c d e f g h i j k l m n o p Vgl. Weblink Amtsbezirk Storchnest - Ortsumbenennungen