Osingsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osingsee
Der Osingsee, mit der am östlichen Ufer gelegenen Informationshütte Osinghaus im Hintergrund
Der Osingsee, mit der am östlichen Ufer gelegenen Informationshütte Osinghaus im Hintergrund
Geographische Lage In der Freimarkung Osing
Abfluss EhebachAischRegnitzMainRhein
Orte am Ufer (Osinghaus)
Orte in der Nähe Bad Windsheim
(Humprechtsau, Rüdisbronn)
Markt Sugenheim
(Krautostheim)
Markt Nordheim (Herbolzheim)
Daten
Koordinaten 49° 33′ 57,1″ N, 10° 23′ 24,2″ O49.56587222222210.390047222222370.5Koordinaten: 49° 33′ 57,1″ N, 10° 23′ 24,2″ O
Osingsee (Bayern)
Osingsee
Höhe über Meeresspiegel 370,5 m ü. NN
Fläche 0,72 haf5
Länge 160 mf6
Breite 65 mf7
Umfang 400 mf9

Der Osingsee (von mhd. asanc, entpr. absegnen, Abesegnetes) ist ein kleiner See in der Freimarkung Osing.

Der See hat eine Fläche von rund 7200 m², ist 160 m lang in ost-westlicher Richtung, und im Westteil bis zu 65 m breit. Er liegt auf einer Höhe von 370,5 m über NN und entwässert nach Nordwesten in den Ehebach bei Krautostheim (Gemeinde Markt Sugenheim), einem Zufluss der Aisch. Der See wird als Karpfenteich genutzt.

Am östlichen Ende liegt das Osinghaus, an dem jährlich im August das Osingfest stattfindet.

Weblinks[Bearbeiten]