Oskar Alexander Richard Büttner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oskar Alexander Richard Büttner (* 1858; † 1927) war ein deutscher Botaniker und Afrikaforscher. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Büttner“.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er war naturwissenschaftlicher Teilnehmer an der Expedition der Afrikanischen Gesellschaft in Deutschland (1884-1886), die der „Erforschung des südlichen Kongobeckens“ dienen sollte und in damals aus europäischer Sicht unerforschte Gebiete vordrang. Einige Arten wurden nach seinen Belegen beschrieben, er selbst beschrieb u.a. Xyris congensis. Nach ihm benannt wurde Aloe buettneri. In Berlin gründete er den ersten Lehrstuhl für afrikanische Sprachen in Deutschland.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karsch, F. 1893. Die Insekten der Berglandschaft Adeli im Hinterlande von Togo (Westafrika) nach dem von den Herrn Hauptmann Eugen Kling (1888 und 1889) und Dr. Richard Büttner (1890 und 1891) gesammelten Materiale. Springheuschrecken - Orthoptera Saltatoria - von Adeli, p . 49-166, 22 fig.- Berliner Entomologische Zeitschrift, 38 : 1-266.
  • Büttner, Richard. Reisen durch das Kongogebiet. Ausgeführt im Auftrage der Afrikanischen Gesellschaft in Deutschland. Leipzig, Hinrichsen, 1890. 283 Seiten

Weblinks[Bearbeiten]