Oskar Rönningberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Oskar Rönningberg
Spielerinformationen
Geburtstag 2. April 1986
Geburtsort LundSchweden
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend

2001–2005
Torns IF
Helsingborgs IF
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2007 Helsingborgs IF 22 (0)
Nationalmannschaft2
2001–2002
2003
2006–2007
2008
U-15/U-16 Schweden
U-17/U-18 Schweden
U-21 Schweden
Schweden
16 (1)
09 (1)
02 (0)
02 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. November 2008
2 Stand: 30. November 2008

Oskar Rönningberg (* 2. April 1986 in Lund) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler. Verletzungsbedingt musste der zweifache schwedische Nationalspieler bereits im Alter von 22 Jahren seine Karriere beenden.

Werdegang[Bearbeiten]

Rönningberg begann mit dem Fußballspielen bei Torns IF in Lund.[1] 2001 wechselte der Innenverteidiger in die Jugendabteilung von Helsingborgs IF und im selben Jahr debütierte der Abwehrspieler für die schwedische U-15-Auswahlmannschaft, für die er in allen vier Partien des Jahres zum Einsatz kam.[2] Auch in den folgenden Jahren hielt er sich in den von Hans Lindbom betreuten schwedischen Nachwuchsauswahlen. Im September 2004 wurde seine Karriere von einem Kreuzbandriss unterbrochen, den er sich bei einem Nachwuchländerspiel gegen die finnische U-18-Auswahl zugezogen hatte.[3]

Am 2. Mai 2006 debütierte Rönningberg für Helsingborgs IF beim 4:0-Heimsieg in der Abwehr an der Seite von Andreas Granqvist in der Allsvenskan.[4] Im Sommer konnte er sich kurzzeitig einen Stammplatz erspielen und kam in seiner Debütsaison insgesamt in elf Ligaspielen zum Einsatz. Beim Pokalsieg des Klubs im November des Jahres gehörte er zum Kader, kam aber beim 2:0-Sieg über Gefle IF nicht zum Einsatz.[5] Drei Tage nach dem Finale debütierte er zudem an der Seite von Mattias Bjärsmyr bei der 2:4-Niederlage gegen die französische U-21-Auswahl in der Innenverteidigung der schwedischen U-21-Auswahl.[6]

In der Spielzeit 2007 kam er zu elf weiteren Einsätzen in der Allsvenskan und gehörte weiterhin dem U-21-Kader an, bestritt aber nur ein weiteres Auswahlspiel. Im Januar 2008 berief ihn Nationaltrainer Lars Lagerbäck anlässlich einer Amerikatour in den Kader der A-Nationalmannschaft. Am 13. Januar kam er beim 1:0-Erfolg über die costa-ricanische Nationalelfdurch ein Tor von Samuel Holmén zu seinem Debüt in der Landesauswahl, als er in der 68. Spielminute für Behrang Safari eingewechselt wurde.[7] Bei der 0:2-Niederlage gegen die US-Nationalmannschaft sechs Tage später stand er in der Startformation.[8]

Anschließend flog Rönningberg mit Helsingborgs IF zum Trainingslager nach Spanien. Bei einem Trainingsspiel am 30. Januar in La Manga del Mar Menor gegen dem SK Brann zog er sich eine Verletzung am Knie zu, die als Meniskusschaden diagnostiziert wurde.[3] Im März nahm er an einem weiteren Trainingslager des Klubs in der Türkei teil. Am 15. März verletzte er sich erneut am Knie. Dieses Mal war die Verletzung ein Kreuzbandriss und ein Ausfall für die gesamte Spielzeit wurde prognostiziert.[9] Am 15. September des Jahres entschied sich Rönningberg schließlich, seine Karriere zu beenden und eine Laufbahn als Jurist anzustreben.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Oskar Rönningberg“ – Eintrag bei gfdb.com (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  2. „P15/86-landslaget 2001 - spelarna“ – Eintrag bei svenskfotboll.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  3. a b c „Nu tar Oskar farväl av fotbollen“ – Artikel bei hd.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  4. „Allsvenskan - Omg: 6 HIF-ÖSTERS IF 4-0“ - Spielbericht bei hif.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  5. „Helsingborg cupmästare 2006“ – Eintrag bei svenskfotboll.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  6. „U21 herr: Förlust 2-4 mot Frankrike“ – Spielbericht bei svenskfotboll.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  7. „Herr: Fin start på landslagsåret“ – Spielbericht bei svenskfotboll.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  8. „Herr: Historia för USA, mållöst för Sverige“ – Spielbericht bei svenskfotboll.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)
  9. „Rönningberg missar hela säsongen“ – Artikel bei fotbollsverige.se (abgerufen am 14. Dezember 2008)

Weblinks[Bearbeiten]