Osric Chau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osric Chau

Osric Chau (chinesisch 周逸之Pinyin Zhōu Yìzhī, * 20. Juli 1986) ist ein Schauspieler aus Vancouver, British Columbia. Chau kann auf einige Jahre Kampfsporterfahrung in Wushu und Wing Chun zurückblicken. Er kämpfte bereits auf nationalen Turnieren und überträgt diese Erfahrungen auf sein Schauspiel. Osric konzentriert sich unablässig auf die Entwicklung und Verfeinerung seiner Schauspielkünste und ist nicht zuletzt auch durch seine Fähigkeiten in der Kampfkunst ein gefragter Schauspieler in der Filmindustrie.

Neben Rollen in Cold Squad und einer Hauptrolle in einem Global-TV-Dokudrama, spielte Osric bereits neben dem verstorbenen David Carradine und Daryl Hannah als Lang Han in Kung Fu Killer von Phillip Spink. Er spielte ebenfalls eine Rolle in der Nickelodeon-Serie The Troop und drehte Stuntszenen für den bekannten Spieleentwickler Electronic Arts. Osric hatte seinen ersten Auftritt in Roland Emmerichs Kino-Blockbuster 2012.

Außerdem spielte er im November 2014 in der Hillywood Parodie von The Walking Dead die Rolle des Glenn und übernahm manchmal auch die Kameraführung.

Kampfkunst[Bearbeiten]

Im Jahre 2000 bekam Osric Chau seinen ersten Kampfkunstunterricht. Er besuchte eine Wing-Chun-Schule und studierte die grundlegenden Theorien und Anwendungen der Selbstverteidigung. Dieses Studium vertiefte er in den Folgejahren bis heute. Als Sieger der nationalen Wettbewerbe im Jahr 2001 zeigte sich bereits sein außerordentliches Talent und er betätigte sich bald schon als Nachwuchstrainer.

Im Sommer 2001 entdeckte er eine weitere Kampfkunst, Wushu. Er trainierte unter Zhang Zhi Bing, einem Meister aus Harbin, China. Von ihm lernte er die langsame aber kraftvolle Kunst des Tai Chi sowie traditionellere Formen des Wushu. Nach vier Jahren kehrte Sifu Zhang nach China zurück und Osric Chau schrieb sich an der Kampfkunstschule West Coast Chinese Martial Arts in Vancouver unter Cheftrainer Bruce Fontaine ein. Dort lernte und verfeinerte er sein Wissen und seine Fähigkeiten im modernen Wushu, einer Kampfsportform, welche eher vorführenden Charakter hat, denn anwendungsorientiert ist. Osric Chau entwickelte sein natürliches Talent für alle Formen akrobatischer Betätigung und erhielt eine Auszeichnung für herausragende technische Leistungen innerhalb seiner Kampfsportschule im Frühjahr 2006. Bald schon übernahm er auch dort verschiedene Trainingsgruppen als Trainer und Instructor.

Im Jahre 2007, im Zuge der Vorbereitungen zu den kanadischen Team-Wettkämpfen, ging er für sieben Monate nach China und trainierte mit einigen seiner Teamkameraden an der renommierten Beijing Sports University gemeinsam mit dem BSU Wushu Team. Diese intensive Vorbereitung zahlte sich aus als er sich bei den nationalen Wettbewerben in Montreal unter den Top 10 der Teilnehmer platzieren konnte.

Filmographie[Bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten]

Stunts[Bearbeiten]

  • 2009: The Tea Master

Weblinks[Bearbeiten]