Ostkaka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ostkaka (Schwedisch Käsekuchen) ist ein schwedischer Käsekuchen, der seine Wurzeln in Hälsingland[1] und Småland[2] hat. Der Kuchen wird traditionell warm oder lauwarm mit Marmelade und Sahne, Früchten oder Eiscreme gegessen.

Rezept[Bearbeiten]

Ostkaka

Ostkaka wird durch Zugabe von Lab zur Milch hergestellt. Zudem lässt man dazu Kasein gerinnen. Danach wird der Kuchen im Ofen gebacken und warm serviert. [3]

Seit 2004 wird in Schweden jedes Jahr am 14. November der Tag des Ostkaka gefeiert.[4] Er wurde eingeführt und bekannt gemacht von den Ostkakans vänner (Freunden des Ostkaka),[5]einem gemeinnützigen Verein, der im Frühjahr 2003 gegründet worden ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hälsingeostkaka med saffran (Schwedisch) ICA. S. 9. Januar 2002. Archiviert vom Original am 24. Juni 2010. Abgerufen am 19. Juni 2010.
  2. http://www.frodinge.se/index.asp?avd=produkter&sub=Ostkaka.
  3. http://hem.passagen.se/lenjoh/efter/ostkaka1.htm
  4. http://www.frodinge.se/index.asp?avd=ostkakansdag
  5. http://ostkakansvanner.se/