Osvaldo Jeanty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Osvaldo Jeanty
Spielerinformationen
Geburtstag 1. August 1983
Geburtsort Miragoâne, Haiti
Größe 183 cm
Position Shooting Guard
College Carleton (CAN)
Vereinsinformationen
Verein vereinslos
Vereine als Aktiver
2002–2007 KanadaKanada Carleton Ravens (CIS)
2007–2009 DeutschlandDeutschland Giants Nördlingen
2009–2010 RumänienRumänien Gaz Metan Mediaș
000002010 DeutschlandDeutschland Gießen 46ers
2010–2012 DeutschlandDeutschland BBC Bayreuth
201200000 KanadaKanada London Lightning
000002013 DeutschlandDeutschland Mitteldeutscher BC
Nationalmannschaft
Kanada

Osvaldo Jeanty (* 1. August 1983 in Miragoâne, Haiti) ist ein kanadischer Basketballspieler, der nach dem Ende seines Studiums in Kanada professionell in Europa spielt. In der Basketball-Bundesliga-Saison 2008/09 gehörte er beim Aufsteiger Giants Nördlingen in der deutschen Basketball-Bundesliga zu den gefährlichsten Fernschützen und erzielte die Bestmarken für erzielte Dreipunktewürfe und Punkte in einem Spiel. Beim BBL All-Star Game-Wochenende 2009 gewann er auch den Wettbewerb im Dreipunktewurf.

Jeanty war während seines Studiums in Kanada mit den Ravens der Carleton University außerordentlich erfolgreich. Selbst mit persönlichen Auszeichnungen geehrt - 2007 wurde er Ottawas Sportler des Jahres - gewann er mit seinem Team fünfmal in Folge die kanadische College-Meisterschaften der CIS.[1] 2007 war Jeanty Mitglied der kanadischen Basketballnationalmannschaft bei den Panamerikanischen Spiele 2007 in Rio de Janeiro.

Nach seinem Studium unterschrieb Jeanty einen Vertrag in Nördlingen in Deutschland und spielte für den dortigen Verein zunächst in der zweiten deutschen Liga ProA. Mit den Giants gewann er auf Anhieb die Meisterschaft in dieser Liga und stieg in die höchste deutsche Spielklasse auf. Auch dank der Leistungen von Jeanty konnten sich die Giants in dieser Klasse behaupten. Aus wirtschaftlichen Gründen gaben jedoch die Giants am Ende der Saison die Lizenz für die höchste Spielklasse zurück.[2]

Nach einem Abstecher nach Marokko kehrte Jeanty zum Saisonbeginn 2009/10 für wenige Spiele in die ProA nach Nördlingen zurück.[3] Er unterschrieb dann einen Vertrag in Rumänien, wo er unter dem ehemaligen Bundesligacoach Bruno Socé spielte. Hier blieb er nur wenige Monate, bevor im Januar 2010 die LTi Gießen 46ers Jeanty zurück nach Deutschland in die BBL holen konnten.[4]

Zur Saison 2010/2011 blieb Jeanty in der Basketball Bundesliga. Er unterschrieb bei Aufsteiger BBC Bayreuth einen Vertrag über ein Jahr. Dieser wurde bis 2012 verlängert, zudem ist Jeanty seit der Saison 2011/2012 der Mannschaftskapitän des BBC Bayreuth.[5] Nach dem Ende der Spielzeit 2011/12 verließ Jeanty den Verein. Mitte November 2012 unterschrieb Jeanty dann einen Vertrag bei den Lightning aus London (Ontario) in seiner kanadischen Heimat,[6] wo er zusammen mit dem ehemaligen NBA-Profi und Spieler der Eisbären Bremerhaven Rodney Buford unter Trainer Micheal Ray Richardson versuchen wird, deren Meisterschaftstitel in der National Basketball League of Canada zu verteidigen. Nach einigen Spielen in der kanadischen Liga mit Lightning London verließ Jeanty seine Heimat und kehrte zu Jahresbeginn 2013 wieder zurück nach Deutschland in die Beko BBL und unterzeichnete einen Vertrag bis Saisonende beim Mitteldeutschen Basketball Club (MBC) aus Weißenfels.[7] Zur Saison 2013/2014 erhielt Jeanty keinen neuen Vertrag und musste den Verein wieder verlassen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David Kent: Carleton U Ravens Win Their Fifth Straight CIS “Final 8″ Men’s Basketball National Championship. Doornekamp Earns Game And Tournament MVP Honours As Jeanty Goes Out With “Promised” Five Championship Titles. Carleton University, 17. März 2007, abgerufen am 30. Januar 2010 (englisch).
  2. Die Giants Nördlingen ziehen sich aus der BBL-Saison zurück. Schoenen-Dunk.de, 31. Mai 2009, abgerufen am 30. Januar 2010 (Pressemitteilung Giants Nördlingen).
  3. Osvaldo Jeanty ist zurück im Ries! Schoenen-Dunk.de, 25. September 2009, abgerufen am 30. Januar 2010 (Pressemitteilung Giants Nördlingen).
  4. LTi 46ers verpflichten Osvaldo Jeanty. Basketball-Bundesliga, 29. Januar 2010, abgerufen am 30. Januar 2010 (Pressemitteilung der LTi Gießen 46ers im BBL-Newsarchiv).
  5. Im Portrait: Osvaldo Jeanty. BBC Bayreuth, 14. Dezember 2010, abgerufen am 3. Januar 2012 (Video-Interview).
  6. Morris Dalla Costa: Lightning pull wizard out of their hat. London Free Press, 14. November 2012, abgerufen am 17. November 2012 (englisch).
  7. Anna Blumtritt: Osvaldo Jeanty soll im Aufbau der Wölfe zaubern. Mitteldeutscher Basketball Club, 9. Januar 2013, abgerufen am 12. Januar 2013 (Medien-Info).