Otopharynx

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Otopharynx
Otopharynx tetraspilus

Otopharynx tetraspilus

Systematik
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Tribus: Haplochromini
Gattung: Otopharynx
Wissenschaftlicher Name
Otopharynx
Regan, 1920

Otopharynx (Gr.: „otos“ = Ohr; + „pharynx“ = Schlund, Rachen) ist eine Buntbarsch-Gattung, die endemisch im Malawisee, im oberen Shire und im Malombesee in Ostafrika vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten]

Otopharynx-Arten werden 10 bis 25 cm lang und ist eine relativ unspezialisierte Gattung, die nur durch das sogenannte Drei-Flecken-Muster definiert wird. Ein dunkler Fleck liegt auf der Körperseite oberhalb der Brustflosse unter dem vorderen, oben liegenden Teil der Seitenlinie, ein zweiter, meist etwas kleinerer Fleck liegt über der Afterflosse etwa zwischen beiden Teilen der Seitenlinie und der dritte und kleinste Fleck auf dem Schwanzflossenstiel. Ein ähnliches Drei-Flecken-Muster kommt allerdings auch bei der Gattung Stigmatochromis vor, die ebenfalls im Malawisee endemisch ist. Otopharynx-Arten können von bläulicher, bläulicher-gelber oder beiger Farbe sein.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Wie fast alle Buntbarsche des Malawisees sind die Otopharynx-Arten agame Maulbrüter, d.h. nur ein Geschlecht, in diesem Fall das Weibchen, übernimmt die Maulbrutpflege. Männchen sind revierbildend und beanspruchen ein mehrere Quadratmeter großes Territorium.

Systematik[Bearbeiten]

Otopharynx brooksi

Es gibt 14 beschriebene Arten:

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas Spreinat: Malawisee-Cichliden aus Tansania. Dähne Verlag, 1994, ISBN 3-9261-4242-1
  • Claus Schaefer, Torsten Schröer: Das große Lexikon der Aquaristik, Ulmer Verlag, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-7497-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Otopharynx – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien