Otto Brandenburg (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Herman Max Brandenburg (* 4. September 1934 in Hegnsvig; † 1. März 2007 in Kopenhagen) war ein dänischer Schauspieler und Sänger.

Otto Brandenburgs Popularität in seiner dänischen Heimat gründete sich zunächst auf eine musikalische Karriere im Jazzbereich und Visegesang, nachdem er zuvor schon seit 1955 der dänischen Rock- und Twist-Band Four Jacks angehörte. Erfolge feierte er außer in Dänemark auch in Schweden und Deutschland. Er nahm 1960 mit dem Lied To Lys På Et Bord an der dänischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil.

Neben seiner Musikkarriere war Brandenburg auch als Schauspieler erfolgreich. 1958 gab er als Sänger der Band Four Jacks sein Debüt im Kinofilm Styrmand Karlsen. Seit Anfang der 1970er Jahre forcierte er diese Karriere. Zunächst trat er vor allem in B-Filmen, Sex-Klamotten und sogar in zwei pornografischen Filmen auf, darunter einem Klassiker des Genres, Justine und Juliette (Justine og Juliette, 1975). Seit Ende der 70er Jahre wandelte er sich mehr und mehr zum Charakterdarsteller und seine Rollen wurden zunehmend anspruchsvoller. 1979 wurde er für seine Rolle im Film Hør, var der ikke en som lo? mit einem Bodil als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Diesen dänischen Filmpreis bekam er 1982 für seine Hauptrolle im Film Gummitarzan erneut. Einer breiteren internationalen Öffentlichkeit wurde Brandenburg in den 1990er Jahren als Ensemblemitglied der Fernsehserie Hospital der Geister des Regisseurs Lars von Trier bekannt.

Zeitweise war Otto Brandenburg mit der Schauspielerin Vivi Bach verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1974: Graf Bobby und seine Nichten (I Tyrens tegn)
  • 1975: Justine und Juliette (Justine och Juliette)
  • 1981: Gummitarzan (Gummi-Tarzan)
  • 1988: Eine ungewöhnliche Entführung (Skyggen af Emma)
  • 1993: Schwarze Ernte (Sort høst)
  • 1994: Geister (Riget) (Fernsehminiserie)
  • 1995: Affenchaos: Im Dschungel ist der Teufel los (Aberne og det hemmelige våben)
  • 1997: Geister II (Riget II) (Fernsehminiserie)
  • 2002: Der Junge, der ein Bär sein wollte (Drengen der ville gøre det umulige)

Weblinks[Bearbeiten]