Otto Schmöle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Siegfried Schmöle (* 23. Februar 1890 in Frankfurt am Main; † 12. April 1968 in Mondsee) war ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Er gab sein Debüt 1910 am Theater Koblenz und spielte dann von 1911 bis 1915 am Nationaltheater Mannheim. Von 1915 bis 1918 war er Kriegsteilnehmer.

1919 setzte er seine Bühnenlaufbahn am Neuen Theater in Frankfurt am Main fort. 1920 wechselte er an das Burgtheater in Wien. Von 1925 bis 1938 gehörte er zum Ensemble des Volkstheaters, danach kehrte er wieder zum Burgtheater zurück, wo er bis zu seinem Tod blieb.

Beim Film verkörperte er in Nebenrollen meist Polizisten, Direktoren und andere „bessere Herren“. In dem Kriegsfilm Der letzte Akt stellte er den deutschen Generaloberst Alfred Jodl dar.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]