Oudewater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Oudewater
Flagge der Gemeinde Oudewater
Flagge
Wappen der Gemeinde Oudewater
Wappen
Provinz Utrecht Utrecht
Bürgermeister M.C.A.A. Ruigrok-Verreijt
Sitz der Gemeinde Oudewater
Fläche
 – Land
 – Wasser
40,16 km²
39,34 km²
0,82 km²
CBS-Code 0589
Einwohner 9.871 (1. Jan. 2014[1])
Bevölkerungsdichte 246 Einwohner/km²
Koordinaten 52° 2′ N, 4° 52′ O52.0266666666674.8686111111111Koordinaten: 52° 2′ N, 4° 52′ O
Bedeutender Verkehrsweg N228
Vorwahl 0348
Postleitzahlen 3400
Website www.oudewater.nl
Lage von Oudewater in den Niederlanden

Oudewater ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in den Niederlanden, Provinz Utrecht.

Lage und Wirtschaft[Bearbeiten]

Oudewater liegt, etwas entlegen, an der Holländischen IJssel und grenzt an die Provinz Südholland. Es liegt 11 km östlich von Gouda und 20 km westlich von Utrecht. Von Bedeutung sind die Landwirtschaft und das Kleingewerbe. Die Altstadt zieht viele Tagesausflügler an.

Geschichte[Bearbeiten]

Oudewater, das schon in der Zeit der Ottonen bestand, erhielt 1265 die Stadtrechte. Der holländische Graf Floris V. baute sie zu einer Grenzfestung gegen das Fürstbistum Utrecht um. Der Ort hatte unter den Bürgerkriegen im 14. und 15. Jahrhundert viel zu leiden. Auch vom Achtzigjährigen Krieg blieb er nicht verschont. Am 19. Juni 1572 nahmen die Geusen ihn ein; 1575 wurde er blutig von den Spaniern zurückerobert;[2] 1577 schloss sich Oudewater wieder den Aufständischen an, blieb aber in Sachen Religion so gemäßigt, dass verfolgte Katholiken aus anderen Orten hier ein Obdach finden konnten. Seit 1482 wurden hier, im Rahmen der Hexenprozesse, Wiegeproben durchgeführt. Dieses Privileg wurde 1545 vom Kaiser Karl V. bestätigt, und der Hexerei beschuldigte Frauen aus dem ganzen Deutschen Reich reisten, wenn sie die Möglichkeit dazu hatten, nach Oudewater. Zunächst geschah dies im Rathaus, ab 1595 in der 1482 als Güterwaage erbauten Stadtwaage. Da die Beurteilung nach stärker rationalen Maßstäben stattfand als anderswo, hatte eine der Hexerei beschuldigten Frau hier recht gute Chancen, freigesprochen zu werden. Erst 1970 kam Oudewater von Südholland zur Provinz Utrecht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Altstadt Oudewaters ist ein Beispiel einer gut erhaltenen holländischen Kleinstadt. Viele Häuser aus dem 17. Jahrhundert mit Treppengiebeln sind noch im Zentrum zu finden. Auch die Kirche (spätgotisch, 13.-15. Jahrhundert) ist interessant. Das Rathaus wurde 1588 fertiggestellt. Nach einem Brand 1968 wurde es 1972 im alten Stil wieder aufgebaut. Das Dach des Rathauses bewohnen traditionell (seit dem 16. oder 17. Jh.) Störche, deren Nest Freiwilligen bewachen. Die Waage oder Hexenwaage (1482 als Güterwaage erbaut, seit 1595 als Hexenwaage benutzt) ist größtenteils noch im originalen Zustand. Touristen können sich immer noch dort gegen eine kleine Gebühr wiegen lassen und eine Bescheinigung erhalten, nach dem sie "die normalen Proportionen des Körpers" haben, und keine Hexen seien. Von Oudewater führt ein romantischer, asphaltierter und deshalb bei Radfahrern sehr beliebter Pfad zum Dörfchen Linschoten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oudewater – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 12.04.2014Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande
  2. Illustration von Frans Hogenberg von 1576: Hie ist zu sehen in was gestalt, Groß tyranni und gewaltZu Oudewater wirt angericht, ... (Digitalisat)