Oudtshoorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die südafrikanische Stadt. Zum südafrikanischen Leichtathleten siehe Jopie van Oudtshoorn.
Oudtshoorn
Oudtshoorn (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 33° 35′ S, 22° 11′ O-33.5822.19Koordinaten: 33° 35′ S, 22° 11′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt Eden
Gemeinde Oudtshoorn
Einwohner 61.507 (2011)
Gründung 1847
Webseite www.oudtshoorn.com (englisch)
„Straußenpalast“ in Oudtshoorn
„Straußenpalast“ in Oudtshoorn

Oudtshoorn in der Gemeinde Oudtshoorn, Distrikt Eden, Provinz Westkap in Südafrika ist die bedeutendste Stadt der Kleinen Karoo. 2011 hatte Oudtshoorn 61.507 Einwohner.[1] Die 1847 gegründete Stadt liegt zwischen den Swartbergen im Norden und den Outeniqua-Bergen im Süden am Gobbelaars River. Die Stadt ist das Zentrum der südafrikanischen Straußenindustrie, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihre Glanzzeit hatte. Von dieser legen noch einige „Federpaläste“ der „Straußenbarone“ Zeugnis ab. Oudtshoorn ist außerdem Sitz der römisch-katholischen Diözese Oudtshoorn.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören neben den ehemaligen „Federpalästen“ das C. P. Nel Museum im Stadtzentrum sowie einige Straußenfarmen außerhalb der Stadt. 29 Kilometer entfernt findet sich das Höhlensystem der Cango Caves und weiter auf dem Weg nach Prince Albert der unbefestigte Swartbergpass durch die bis 2.150 Meter hohen Swartberge.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oudtshoorn, Bongolethu, Bridgeton Volkszählung 2011 (addiert), abgerufen am 23. November 2013