Oulainen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oulaisten kaupunki
Wappen Karte
Wappen von Oulainen Lage von Oulainen in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Nordösterbotten
Verwaltungsgemeinschaft: Ylivieska
Geographische Lage 64° 16′ N, 24° 50′ O64.2692524.829121Koordinaten: 64° 16′ N, 24° 50′ O
Fläche: 597,56 km²[1]
davon Landfläche: 587,54 km²
davon Binnengewässerfläche: 10,02 km²
Einwohner: 7.739 (30. Sep. 2014)[2]
Bevölkerungsdichte: 13,2 Ew./km²
Gemeindenummer: 563
Sprache(n): Finnisch
Website: www.oulainen.fi

Oulainen [ˈɔu̯lɑi̯nɛn] (schwedisch historisch Oulais) ist eine Stadt in Nordwestfinnland. Sie liegt rund 100 km südlich der Stadt Oulu am Ufer des Flusses Pyhäjoki in der Landschaft Österbotten.

Überblick[Bearbeiten]

Die Gemeinde besteht seit 1865, 1977 wurden ihr die Stadtrechte verliehen. Neben dem Hauptort Oulainen zählen zur Gemeinde die Dörfer Kilpua, Lehtopää, Matkaniva, Petäjäskoski, Piipsjärvi und Honkaranta. Der namensgebende See der Ortschaft Piipsjärvi wurde um 1800 trockengelegt, um landwirtschaftliche Nutzfläche zu gewinnen, sein Becken wurde aber 1978 wieder geflutet. Er ist der einzige See Finnlands, der auf diese Weise „wiederhergestellt“ wurde und ist heute ein beliebtes Anglerrevier.

Oulainen ist durch seine Lage an der Bahnstrecke Oulu–Helsinki, der Staatsstraße 86 und als Standort des Linienbusunternehmens Oulaisten Liikenne ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Österbotten. Verschiedene mittelständische Dienstleistungs- und Industriebetriebe haben sich hier angesiedelt.

Politik[Bearbeiten]

Stadtrat[Bearbeiten]

Die dominierende politische Kraft in Oulainen ist die Zentrumspartei. Bei der Kommunalwahl 2012 erhielt sie mehr als 50 % der Stimmen. Im Stadtrat stellt sie 16 von 27 Abgeordneten. Vier Sitze konnte die konservative Nationale Sammlungspartei erringen. Die Sozialdemokraten und die rechtspopulistischen Wahren Finnen gewannen ja drei Mandate. Ein Mandat entfiel auf das Linksbündnis.

Zusammensetzung des Stadtrats (2012–2015)
Partei Wahlergebnis 2012[3] Sitze
Zentrumspartei 54,4 % (-0,8) 16 (-4)
Nationale Sammlungspartei 15,2 % (-3,2) 4 (-2)
Sozialdemokraten 12,8 % (-3,2) 3 (-3)
Wahre Finnen 10,5 % (+7,0) 3 (+2)
Linksbündnis 6,0 % (-1,0) 1 (-1)
Andere 1,2 % (+1,2) 0 (±0)

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: Im grünen Schild ein goldener Krebs.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Oulainen unterhält Städtepartnerschaften zu Hørsholm (Dänemark), Karksi (Estland), Leksand (Schweden), sowie Lillehammer (Norwegen).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oulainen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 30. September 2014.
  3. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2012