Outerbridge Crossing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

40.524914-74.246635Koordinaten: 40° 31′ 29,7″ N, 74° 14′ 47,9″ W

f1

Outerbridge Crossing
Outerbridge Crossing
Outerbridge Crossing von Staten Island aus gesehen
Nutzung Straßenbrücke
Querung von

Arthur Kill

Ort New York City
Unterhalten durch Port Authority of New York and New Jersey
Konstruktion Auslegerbrücke
Gesamtlänge 2682 m
Eröffnung 29. Juni 1929
Lage
Outerbridge Crossing (New York City)
Outerbridge Crossing

Outerbridge Crossing ist eine Auslegerbrücke, die den New Yorker Stadtteil Staten Island mit New Jersey verbindet. Neben der Bayonne und Goethals Brücke ist sie eine von drei Straßenverbindungen von Staten Island nach New Jersey und stellt die Verbindung zwischen dem New Jersey Turnpike (I 95) und dem Garden State Parkway in New Jersey und dem West Shore Expressway auf Staten Island her. Outerbridge Crossing wird von der Port Authority of New York and New Jersey betrieben, die eine Bar-Maut von gegenwärtig 8 U.S. Dollar für PKW erhebt; wird das elektronische Mautsystem Ez-Pass benutzt, ist der Tarif reduziert.

Stahlkonstruktion von Outerbridge Crossing

Outerbridge Crossing ist nach Eugenius H. Outerbridge, dem ersten Vorsitzenden der Port Authority, benannt. Die Brücke war eines der ersten Projekte der Port Authority und wurde am 29. Juni 1929, am gleichen Tag wie die weiter nördlich gelegene, fast baugleiche Goethals Bridge, für den Verkehr freigegeben. Sie ist 2.682 m lang und überquert den Arthur Kill, eine Meerenge, die Staten Island vom Festland trennt und ein wichtiger Zugang zum Hafen von New York ist, in einer Höhe von 43,6 m. Die Brücke hat vier Fahrspuren und wurde 2008 von 30.232.000 Fahrzeugen benutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Outerbridge Crossing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien