Ovalau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ovalau
Dorf auf Ovalau
Dorf auf Ovalau
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Lomaiviti-Inseln (Fidschi-Inseln)
Geographische Lage 17° 41′ S, 178° 47′ O-17.688055555556178.79055555556625Koordinaten: 17° 41′ S, 178° 47′ O
Ovalau (Fidschi)
Ovalau
Länge 14,9 km
Breite 10 km
Fläche 102,3 km²
Höchste Erhebung Nadelaiovalau
625 m
Einwohner 9000
88 Einw./km²
Hauptort Levuka
St. John Kirche, Ovalau
St. John Kirche, Ovalau

Ovalau ist die sechstgrößte Insel Fidschis und Verwaltungssitz der Lomaiviti-Inselgruppe.

Bis zum Jahre 1882 war die Stadt Levuka die Hauptstadt der britischen Kronkolonie Fidschi (englisch: Fiji). Sie wird wegen ihrer Architekturbeispiele von Zeit zu Zeit von Kreuzfahrtschiffen angefahren.

Geographie[Bearbeiten]

Die Landfläche beträgt 102,3 km²,[1] die Insel hat eine Bevölkerung von ca. 9000 Menschen, die in 23 Dörfern und der ehemaligen Hauptstadt Levuka leben. Ovalau ist vulkanischen Ursprungs und hat eine zerklüftete, bergige Topografie. Im Zentrum der Insel, in der Caldera, liegt das Dorf Lovoni, der höchste Gipfel ist der Nadelaiovalau mit 625 Metern Höhe über dem Meer.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ovalau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UNEP Islands Directory (englisch)