Overberg (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Overberg
Overberg District Municipality
Map of the Western Cape with Overberg highlighted (2011).svg
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Westkap
Sitz Bredasdorp
Fläche 11.391,5 km²
Einwohner 258.176 (2011)
Dichte 23 Einwohner pro km²
Schlüssel DC3
ISO 3166-2 ZA-WC
Webauftritt www.overberg.co.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Lincoln de BruynVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Gemeinden in Overberg (nummeriert)
Gemeinden in Overberg (nummeriert)
Landschaft im Distrikt Overberg

Overberg ist ein Distrikt innerhalb der Provinz Westkap in Südafrika. Er hat 258.176 Einwohner (Stand: 2011)[1] auf einer Gesamtfläche von 11.391 km². Sitz der Distriktverwaltung ist Bredasdorp.[2]

Overberg bedeutet übersetzt etwa „Hinter dem Berg“. Er liegt von Kapstadt aus im Osten, „hinter“ dem Gebirgszug der Hottentots-Holland-Berge (Gebirgszug des Kap-Faltengürtels), welche die Kap-Halbinsel vom östlichen Hinterland abgrenzen. Er umfasst das Gebiet von Grabouw im Westen über Riviersonderend bis Barrydale im Nordosten (rund 200 Kilometer), sowie von Genadendal im Norden bis Kap Agulhas im Süden (etwa 120 Kilometer).

Untergliedert ist der Distrikt in die Gemeinden:

Nachbardistrikte sind:

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Landwirtschaft ist geprägt durch Getreidefelder, saftige Wiesen und Obstplantagen. In mehreren Gemeinden wird Wein angebaut.

Tourismus[Bearbeiten]

Die Atlantikküste ist touristisch gut erschlossen; zahlreiche Badeorte ziehen Erholungssuchende an. Im Südosten des Distrikts liegt das De Hoop Nature Reserve. Es wurde 1957 eingerichtet und ist bekannt für seine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. So gibt es hier eine Kolonie der seltenen Kapgeier. Vor der Küste können Glattwale beobachtet werden, die sich hier paaren und ihre Jungen aufziehen.

Parks und Naturschutzgebiete[Bearbeiten]

Bontebok National Park
Babilonstoring Nature Reserve 778 ha
Botrivier Nature Reserve 273 ha
Caledon Nature Reserve 261 ha
De Hoop Nature Reserve 32.278 ha
De Mond Nature Reserve 927 ha
Fernkloof Nature Reserve 1.379 ha
Greyton Nature Reserve 2.069 ha
Groenlandberg Nature Reserve 5.121 ha
Grootvaderbosch Nature Reserve 250 ha
Heuningberg Nature Reserve 904 ha
Hottentots-Holland Nature Reserve 27.037 ha
Houwhoek Nature Reserve 3.257 ha
Kleinmond Coast & Mountain Nature Reserve 671 ha
Kogelberg Nature Reserve 19.407 ha
Maanschynkop Nature Reserve 784 ha
Marloth Nature Reserve 11.237 ha
Mt Hebron Nature Reserve 756 ha
Pearly Beach Nature Reserve 630 ha
Quoin Point Nature Reserve 1.149 ha
Riviersonderend Nature Reserve 25.009 ha
Salmonsdam Nature Reserve 839 ha
Soetendalsvlei Nature Reserve 414 ha
Soetfontein Nature Reserve 54 ha
Theewaters Nature Reserve 14.182 ha
Uilkraalsmond Nature Reserve 805 ha
Villiersdorp Nature Reserve 530 ha
Waenhuiskrans Nature Reserve 266 ha
Walkerbay Nature Reserve 3.586 ha
Warmwaterberg Nature Reserve 2.693 ha
Zuurberg Nature Reserve 1.232 ha

[3]

Sprachen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census 2011. Basic Results. Statistics South Africa, abgerufen am 7. Mai 2013 (englisch).
  2. Municipal Demarcation Board
  3. CapeGateway (PDF; 21 kB)