Overpelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Overpelt
Coat of arms of Overpelt.jpg Flag of None.svg
Overpelt (Limburg)
Overpelt
Overpelt
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Limburg
Bezirk Maaseik
Koordinaten 51° 13′ N, 5° 26′ O51.2111111111115.4255555555556Koordinaten: 51° 13′ N, 5° 26′ O
Fläche 40,85 km²
Einwohner (Stand) 14.400 Einw. (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 353 Einw./km²
Postleitzahl 3900
Vorwahl 011
Bürgermeister Jaak Fransen (CD&V)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Gemeente Overpelt
Oude Markt 2
3900 Overpelt
Webseite www.overpelt.be

lflblelslh

Overpelt (Limburgisch: Pelt) ist eine Gemeinde in der Region Flandern in Belgien mit 14.400 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012). Overpelt gehört zur Provinz (Verwaltungsbezirk) Limburg. Der Ort befindet sich unweit der Grenze zu den Niederlanden, 25 km südlich von Eindhoven.

Dommel/Wassermühlen[Bearbeiten]

Overpelt wird vom benachbarten Neerpelt getrennt von der Dommel, einem Nebenfluss der Maas. An der Dommel in Overpelt liegen vier Wassermühlen, davon wurden zwei, die Kleinmolen und Wedelse Molen, schon im Jahre 710 erwähnt.

Zinkfabrik[Bearbeiten]

Overpelt ist Standort einer bedeutenden Zinkfabrik von Umicore. Sie wurde 1888 vom deutschen Industriellen Wilhelm Schulte gegründet. Schulte bekam keine Genehmigung für den Bau seines Werks im Ruhrgebiet, da die Aktivitäten in Deutschland schon damals als zu umweltverschmutzend betrachtet wurden.

Im rein ländlichen Overpelt mit seinem unwirtschaftlichen Sandboden, seiner Heide und Wäldern war man über Schulte's Fabrik erfreut, da sie zusammen mit dem neuen Maas-Schelde Kanal und der Eisenbahn Antwerpen-Mönchengladbach (der sogenannten Baumwollebahn) die Gegend industrialisierte. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Werk nationalisiert. Seit 1989 ist es Teil der heutigen Umicore.

Umweltverschmutzung[Bearbeiten]

Die Zinkfabrik von Umicore hat, zusammen mit ähnlichen Werken in Lommel, Balen und Budel, den Boden stark mit Cadmium verunreinigt. Es darf in Overpelt kein eigenes Bodenwasser getrunken werden; vom Verzehr von Gemüse aus eigenen Gärten wird abgeraten. Eine hoher Anteil von Krebsfällen in der örtlichen Bevölkerung wird den Zinkwerken zugeschrieben, hat aber wissenschaftlich nie bewiesen werden können.

Im Jahr 2004 hat Umicore eine Vereinbarung mit der flämischen Regierung unterzeichnet, wonach das Unternehmen die Kosten für die Sanierung der Boden- und Grundwasserkontaminierung in und um die vier Werke übernimmt. Nach eingehenden Bodenuntersuchungen wird im Herbst 2006 mit der Sanierung der stillgelegten Produktionsflächen in Overpelt begonnen.

Operation Market Garden[Bearbeiten]

Vom Gelände der Zinkfabrik eroberten alliierte Truppen 1944 Joe's Bridge, Sprungbrett für die Landtruppen der Operation Market Garden.

Gewerbegebiet[Bearbeiten]

Heute befindet sich im Umkreis der Zinkfabrik von Umicore nahe dem Ortsteil Overpelt-Fabriek ein bedeutendes Gewerbegebiet für die ganze Region, der sogenannte Nolimpark von 1961. Es handelt sich um eines der ersten Industriegebiete von Belgien. Der Ort Overpelt hat sich dementsprechend zu einer Kleinstadt entwickelt, zusammen mit dem benachbarten Neerpelt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Overpelt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien