Owen Arthur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Owen Arthur

Owen Seymour Arthur (* 17. Oktober 1949 in Barbados) ist ein ehemaliger Premierminister von Barbados.

Er ist Vorsitzender der Barbados Labour Party. Mit ihr gewann er 1994 die Parlamentswahlen. Diesen Erfolg konnte er 1999 und 2003 wiederholen.

Owen Arthur studierte an der University of the West Indies und machte 1971 seinen Abschluss als Bachelor of Arts (BA) in Wirtschaftswissenschaften und Geschichte sowie 1974 einen Master of Science in Wirtschaftswissenschaften. Danach blieb er in Jamaika und arbeitete in verschiedenen Positionen des öffentlichen Dienstes Jamaikas und der Organization of American States (OAS).

1981 kehrte er nach Barbados zurück und diente als Chief Project Analyst im Finanzministerium, bevor er an das Institute of Social and Economic Research der University of the West Indies ging.

Arthur war im Verwaltungsrat des Jamaica Scientific Research Council, der Barbados Industrial Development Corporation und der Central Bank of Barbados. Auch war er zwischen 1982 und 1984 Vorsitzender der Barbados Agricultural Development Corporation.

Seine politische Laufbahn begann, als er 1983 in den Senat von Barbados gewählt wurde. 1984 wurde er Mitglied des Parlaments und 1993 zum Oppositionsführer berufen.

Vom 7. September 1994 bis zum 16. Januar 2008 war er Premierminister von Barbados.

Weblinks[Bearbeiten]