Oxana Wiktorowna Romenskaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oxana Romenskaja
Spielerinformationen
Voller Name Oxana Wiktorowna Romenskaja
Geburtstag 6. Juni 1976
Geburtsort Rostow am Don, Sowjetunion
Staatsbürgerschaft RussinRussin russisch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Swesda Swenigorod
Trikotnummer 4
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1992–1998 RusslandRussland Rostselmasch Rostow
1998–2000 RusslandRussland Kuban Krasnodar
2000–2006 RusslandRussland HC Lada Togliatti
2006–2008 RusslandRussland Swesda Swenigorod
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
RusslandRussland Russland 169 (246)

Stand: Nationalmannschaft 7. November 2007

Oxana Wiktorowna Romenskaja (russisch Оксана Викторовна Роменская; engl. Schreibung Oksana Romenskaya; * 6. Juni 1976 in Rostow am Don) ist eine ehemalige russische Handballspielerin. Ihre Körpergröße beträgt 1,90 m.

Romenskaja, die bis Sommer 2008 für den russischen Club Swesda Swenigorod (Rückennr. 4) spielte und für die russische Nationalmannschaft auflief, wurde meist als Kreisläuferin eingesetzt.

Oxana Romenskaja begann in ihrer Heimatstadt mit dem Handballspiel. Für den örtlichen Erstligisten Rostselmasch Rostow debütierte sie auch in der ersten russischen Liga und gewann 1994 die russische Meisterschaft. 1998 wechselte zu Kuban Krasnodar, wo sie 2000 im Finale des Europapokals der Pokalsieger stand. 2000 wechselte sie dann zum HC Lada Togliatti. Mit den Frauen aus der Autostadt stieg zum russischen Spitzenreiter auf und gewann 2002, 2003, 2004, 2005 und 2006 erneut die russische Meisterschaft sowie 2002 nun den Europapokal der Pokalsieger. 2007 ging sie zusammen mit dem bisherigen Trainer von Togliatti, Jewgeni Trefilow, der gleichzeitig russischer Nationaltrainer ist, zum aufstrebenden Swesda Swenigorod. Dort löste sie die Serie ihres ehemaligen Klubs ab und gewann erneut die Meisterschaft 2007 sowie den EHF-Pokal. Ein Jahr später gewann sie mit Swesda die EHF Champions League.

Oxana Romenskaja hat über 170 Länderspiele für die russische Nationalmannschaft bestritten. Mit Russland wurde sie 2001 in Italien, 2005 im eigenen Land und 2007 in Frankreich Weltmeisterin; bei der Europameisterschaft 2006 gewann sie Silber, 2000 Bronze. Bei den Olympischen Spielen holte sie sich die Silbermedaille.

Weblinks[Bearbeiten]