Oxford County (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: Maine
Verwaltungssitz: South Paris
Gründung: 1805
Demographie
Einwohner: 57.833  (2010)
Bevölkerungsdichte: 10,7 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 5634 km²
Wasserfläche: 252 km²
Karte
Karte von Oxford County innerhalb von Maine
Website: www.oxfordcounty.org

Oxford County[1] ist ein County im Bundesstaat Maine der Vereinigten Staaten. Der Sitz der Countyverwaltung (County Seat) befindet sich in South Paris.

Geographie[Bearbeiten]

Nach Angaben der Volkszählungsbehörde der Vereinigten Staaten hat das County eine Gesamtfläche von 5634 Quadratkilometern. Davon sind 252 Quadratkilometer, entsprechend 4,47 Prozent, Wasserflächen. Das County grenzt im Uhrzeigersinn an die Countys: Franklin County, Androscoggin County, Cumberland County, York County, Carroll County (New Hampshire), Coös County (New Hampshire) und Le Granit (Kanada).

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1810 17.630
1820 27.104 50 %
1830 35.210 30 %
1840 38.351 9 %
1850 39.763 4 %
1860 36.698 -8 %
1870 33.488 -9 %
1880 32.627 -3 %
1890 30.586 -6 %
1900 32.238 5 %
1910 36.256 10 %
1920 37.700 4 %
1930 41.483 10 %
1940 42.662 3 %
1950 44.221 4 %
1960 44.345 0,3 %
1970 43.457 -2 %
1980 48.968 10 %
1990 52.602 7 %
2000 54.755 4 %
2010 57.833 6 %
Vor 1900[2]

1900–1990[3] 2000 + 2010[4]

Alterspyramide des Oxford Countys (Stand: 2000)
Die Lovejoy Bridge, gelistet im NRHP mit der Nr. 70000057[5]

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im County 54.755 Menschen. Es gab 22.314 Haushalte und 15.173 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 10 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 98,25 % Weißen, 0,17 % Afroamerikanern, 0,28 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,37 % Asiaten, 0,02 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 0,11 % aus anderen ethnischen Gruppen; 0,80 % stammten von zwei oder mehr ethnischen Gruppen ab. 0,53 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 22.314 Haushalten hatten 30,40 % Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre, die bei ihnen lebten. 54,10 % waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 9,50 % waren allein erziehende Mütter. 32,00 % waren keine Familien. 25,60 % waren Singlehaushalte und in 11,00 % lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,42 und die durchschnittliche Familiengröße lag bei 2,87 Personen.

Auf das gesamte County bezogen setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 24,20 % Einwohnern unter 18 Jahren, 6,50 % zwischen 18 und 24 Jahren, 27,80 % zwischen 25 und 44 Jahren, 25,50 % zwischen 45 und 64 Jahren und 16,10 % waren 65 Jahre alt oder darüber. Das Durchschnittsalter betrug 40 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 95,40 männliche Personen, auf 100 Frauen im Alter ab 18 Jahren kamen statistisch 93,70 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 33.435 USD, das Durchschnittseinkommen der Familien betrug 39.794 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 30.641 USD, Frauen 21.233 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 16.945 USD. 11,80 % der Bevölkerung und 8,30 % der Familien lebten unterhalb der Armutsgrenze. 14,80 % davon waren unter 18 Jahre und 10,10 % waren 65 Jahre oder älter.

Städte und Ortschaften[Bearbeiten]

Territorien[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 581294. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing. Abgerufen am 15. März 2011
  3. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  4. Auszug aus census.gov (2000+2010) Abgerufen am 2. April 2012
  5. Auszug aus dem National Register of Historic Places. Abgerufen am 13. März 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oxford County, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

44.49-70.76Koordinaten: 44° 29′ N, 70° 46′ W