Oxyporhamphus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oxyporhamphus
Oxyporhamphus micropterus

Oxyporhamphus micropterus

Systematik
Ovalentaria
Überordnung: Ährenfischverwandte (Atherinomorphae)
Ordnung: Hornhechtartige (Beloniformes)
Unterordnung: Exocoetoidei
Familie: Halbschnäbler (Hemiramphidae)
Gattung: Oxyporhamphus
Wissenschaftlicher Name
Oxyporhamphus
Gill, 1864

Oxyporhamphus ist eine Fischgattung aus der Familie der Halbschnäbler (Hemiramphidae). Es sind kleine, 17,5 bis 18,5 Zentimeter lange, langgestreckte Fische, deren Brustflossen ähnlich wie die der Fliegenden Fische vergrößert sind. Ihnen fehlt der typische verlängerte Unterkiefer der anderen Halbschnäblerarten.

Oxyporhamphus-Arten sind marin und leben im Roten Meer, im Indopazifik vom Arabischen Meer und Ostafrika bis nach Japan und Mexiko bis Peru, sowie im westlichen und östlichen Atlantik von North Carolina bis Brasilien und von Kap Verde bis Luanda.

Systematik[Bearbeiten]

Oxyporhamphus wird je nach Autor mal als basaler Fliegender Fisch (Exocoetidae) oder als Halbschnäbler eingeordnet. Eine phylogenetische Studie sieht Oxyporhamphus als Halbschnäbler innerhalb der Gattung Hemiramphus.[1] Es gibt zwei Arten:

Quellen[Bearbeiten]

  1. N. R. Lovejoy, M. Iranpour, & B. B. Collette; Phylogeny and Jaw Ontogeny of Beloniform Fishes PDF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oxyporhamphus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien