Oyrareingir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oyrareingir
[ˈɔiɹaɹˌɔnʤɪɹ]

(Dänisch: -)
Byskilt Færøerne black white.svg
Oyrareingir auf der Färöerkarte
Position 62° 6′ N, 6° 58′ W62.105277777778-6.9613888888889Koordinaten: 62° 6′ 19″ N, 6° 57′ 41″ W
Einwohner (2007)
Rang
42
73
Kommune Tórshavnar kommuna
Postleitzahl FO 415
Markatal -
Grammatik
Dativ (in/aus ...)
Genitiv (nach ...)

á/av Oyrareingjum
Oyrareingja

Oyrareingir ist ein Ort der Färöer an der Ostküste Streymoys.

Der Name Oyrareingir setzt sich zusammen aus oyri (flache Sandbucht, Plural oyrar) und ong (Wiese, Plural eingir), bedeutet demnach „Sandstrandwiesen“.

Oyrareingir liegt am Endes des Fjords Kollafjørður. Von Tórshavn kommend erreicht man es durch den Tunnel von Kaldbaksbotnur. Am Tunnelausgang liegt Oyrareingir zur Linken.

Am 7. März 2009 wurde hier ein moderner Industriehafen eingeweiht.