Pál Csáky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pál Csáky

Pál Csáky (* 21. März 1956 in Šahy) ist ein Politiker der ungarischen Minderheit in der Slowakei. Er war seit 30. März 2007 Vorsitzender der Partei der ungarischen Koalition. Er nahm an der slowakischen Regierung zwischen 2002 und 2006 als stellvertretender Ministerpräsident teil. Nach den Wahlen im Juni 2006 zog er wieder als Abgeordneter in den Nationalrat (Parlament).

Am 13. Juni 2010, ein Tag nach der Parlamentswahlen in der Slowakei 2010, gab er seinen Rücktritt als Vorsitzender der Partei bekannt.[1]

Bei der Europawahl 2014 wurde Csáky ins Europäische Parlament gewählt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Csáky a vedenie SMK podali demisiu (slowakisch), SME. 13. Juni 2010.