Päijät-Häme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Päijät-Hämeen maakunta
Wappen Karte
Wappen
Åland Varsinais-Suomi Uusimaa Kymenlaakso Südkarelien Nordkarelien Südsavo Päijät-Häme Kanta-Häme Kainuu Satakunta Pirkanmaa Mittelfinnland Nordsavo Österbotten Mittelösterbotten Südösterbotten Nordösterbotten Lappland Norwegen Schweden Russland Estland SchwedenLage in Finnland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Finnland
Gemeinden: 11
Verwaltungssitz: Lahti
Fläche: 6.254,68 km²
davon Land: 5.124,63 km²
Einwohner: 202.424 (31. Dez. 2012)
Bevölkerungsdichte: 32,3 Einwohner je km²

Päijät-Häme [ˈpæi̯jæt ˈhæmɛ] (schwed. Päijänne Tavastland) ist eine der 19 Landschaften Finnlands. Seit 1997 gehört es zur Provinz Südfinnland. Die Bezeichnung ist zusammengesetzt aus Häme, das eine der alten, historischen Landschaften Finnlands ist, und aus Päijänne, einem der großen finnischen Seen. Wie der Name andeutet, wird die Region durch diesen in Nord-Süd-Richtung lang gestreckten See geprägt. Die Landschaft ist hügelig und abwechslungsreich. Der südliche Teil ist dagegen eher flach und ohne größere Gewässer. Verwaltungssitz und größte Stadt ist Lahti. Die Fläche von Päijät-Häme beträgt 6.254 km², die Einwohnerzahl liegt bei etwas über 200.000.

Geschichte[Bearbeiten]

1870 wurde die Eisenbahnstrecke RiihimäkiSankt Petersburg eröffnet und ein Jahr später der Kanal von Vääksy. Seitdem spielte der Transport und Handel eine wichtige Rolle in der Region. Das Dorf Lahti wurde 1905 als Stadt gegründet und ist seitdem eine bedeutende Handelsstadt. Als Austragungsort von Wintersport-Wettkämpfen (Skisprung-Weltcup, Nordische Skiweltmeisterschaft 2001) ist Lahti mit seinen drei Schanzen international bekannt. Seit 1924 ist der Radiosender Lahti in Betrieb.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: Auf dem Wappen in Blau lässt eine fischgeschwänzte goldene Jungfrau mit goldenen wehenden Haaren einen goldenen Vogel mit angelegten Schwingen und aufgestellten Schwanzfedern fliegen.

Gemeinden[Bearbeiten]

In Päijät-Häme gibt es elf Gemeinden, von denen drei den Status einer Stadt haben (fettgedruckt). Einwohnerzahlen zum 31. Dezember 2012.[1]

  1. Asikkala (8.463)
  2. Hämeenkoski (2.093)
  3. Hartola (3.209)
  4. Heinola (20.056)
  5. Hollola (22.066)
  6. Kärkölä (4.776)
  7. Lahti (13.065)
  8. Nastola (15.078)
  9. Orimattila (16.301)
  10. Padasjoki (3.337)
  11. Sysmä (4.179)
Die Gemeinden von Päijät-Häme

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Päijänne Tavastia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Statistische Angaben zu Finnland

  1. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Suomen asukasluku vuodenvaihteessa 2008-2009.