Pütter See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pütter See
Pütter See (2008-05-07).JPG
Geographische Lage Landkreis Vorpommern-Rügen
Zuflüsse Mühlgraben vom Borgwallsee
Abfluss Mühlgraben zum Moorteich
Orte am Ufer Pütte
Größere Städte in der Nähe Stralsund
Orte in der Nähe Langendorf, Pantelitz
Daten
Koordinaten 54° 17′ 46″ N, 12° 59′ 30″ O54.296112.9915913.0Koordinaten: 54° 17′ 46″ N, 12° 59′ 30″ O
Pütter See (Mecklenburg-Vorpommern)
Pütter See
Höhe über Meeresspiegel 13 m ü. NHN
Fläche 5,2 haf5

Der Pütter See ist ein See in der Gemeinde Lüssow im Landkreis Vorpommern-Rügen. Das Gewässer ist Bestandteil des Naturschutzgebietes Borgwallsee und Püttersee.

Namensgebend ist der Ortsteil Pütte der Gemeinde Pantelitz, der am Westufer des Sees liegt. Das Westufer des Sees ist Gemeindegrenze. Der Pütter See liegt 600 Meter nördlich des Borgwallsees, von dem der Zufluss über den Mühlgraben erfolgt. Im Norden fließt der See über den Mühlgraben in Richtung des Stralsunder Moorteiches und im Südwesten entwässert der See über das Pütter Moor zur Barthe. 200 Meter nördlich des Ufers liegen die Bahnlinie und die Bundesstraße 105 von Rostock nach Stralsund. Die Ufer sind fast vollständig mit Schilf bewachsen, im südlichen Drittel liegt eine kleine, bewaldete Insel (Die Werder) von 0,3 Hektar. Der See hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von etwa 1100 Metern und eine West-Ost-Ausdehnung von etwa 500 Metern.

Der See war ursprünglich durch eine 17 Meter tiefe Verbindung mit dem Borgwallsee verbunden, die sich mit Faulschlamm und Torf füllte.

Siehe auch[Bearbeiten]