Pătârlagele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pătârlagele
Pătârlagele führt kein Wappen
Pătârlagele (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Große Walachei
Kreis: Buzău
Koordinaten: 45° 19′ N, 26° 22′ O45.31444444444426.361944444444300Koordinaten: 45° 18′ 52″ N, 26° 21′ 43″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 300 m
Einwohner: 7.304 (20. Oktober 2011[1])
Postleitzahl: 053735
Telefonvorwahl: (+40) 02 38
Kfz-Kennzeichen: BZ
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 14 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Calea Chiojdului, Crâng, Fundăturile, Gornet, Lunca, Mănăstirea, Mărunțișu, Mușcel, Poienile, Sibiciu de Sus, Stroești, Valea Lupului, Valea Sibiciului, Valea Viei
Bürgermeister: Ion Gherghiceanu (PNL)
Postanschrift: Str. Nicolae Bălcescu, nr. 108
loc. Pătârlagele, jud. Buzău, RO–053735

Pătârlagele ist eine Stadt im Kreis Buzău in Rumänien.

Lage[Bearbeiten]

Pătârlagele liegt im Tal des Flusses Buzău im Vorland der Ostkarpaten. Die Kreishauptstadt Buzău befindet sich etwa 40 km südöstlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Pătârlagele wurde vermutlich im 12. Jahrhundert gegründet.[2] Der erste schriftliche Nachweis stammt aus den Jahren 1524 bis 1527.[3] Der Ursprung des Namens ist unklar; eine Theorie besagt, dass sich hier im 13. Jahrhundert ein Lager von Rittern des Deutschen Ordens aus dem Burzenland befunden hat. Demnach soll sich die heutige Ortsbezeichnung aus den Begriffen „Peter“ und „Lager“ zusammensetzen.[2]

Der Ort lag an der Kreuzung mehrerer, in die umliegenden Gebirge führender Wege und entwickelte sich zu einem lokalen Handelszentrum.[3] 2004 wurde Pătârlagele zur Stadt erklärt.[4]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bei der Volkszählung 2002 wurden in Pătârlagele 8.290 Einwohner registriert, darunter 2.651 in der eigentlichen Stadt und die übrigen in den 14 eingemeindeten Orten. 8.251 waren Rumänen, 27 Roma und 9 Ungarn.[5]

Verkehr[Bearbeiten]

Pătârlagele liegt an der 1908 errichteten Bahnstrecke von Buzău nach Nehoiu. Durch die Stadt führt die Nationalstraße 10 von Brașov nach Buzău. Von Pătârlagele verkehren regelmäßig Busse nach Buzău.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pătârlagele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB)
  2. a b Ropedia.ro, abgerufen am 19. Februar 2009
  3. a b Dokument des rumänischen Abgeordnetenhauses, abgerufen am 19. Februar 2009 (PDF; 118 kB)
  4. Gesetz nr. 203 des Rumänischen Abgeordnetenhauses vom 25. Mai 2004 abgerufen am 8. September 2013
  5. Volkszählung 2002, abgerufen am 19. Februar 2009