PC Engine GT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PC Engine GT
PC-Engine-GT-Handheld-Konsole
Hersteller NEC
Typ Handheld-Konsole
Generation 4. Generation
Veröffentlichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1990
Hauptprozessor Hudson Soft Hu6280
Speichermedien HuCard
Verkaufte
Einheiten
1,5 Millionen

Das PC Engine GT (TurboExpress in den USA) ist eine tragbare Version von NECs Spielkonsole PC Engine, die 1990 zum Preis von $249.99 veröffentlicht wurde. In Deutschland kostete die Importversion rund 700,- DM und war damit mehr als doppelt so teuer wie Segas Game Gear.[1]

Als fortschrittlichste Handheld-Konsole seiner Zeit war das PC Engine GT mit allen PC-Engine-Spielen kompatibel. Der Bildschirm ist so groß wie der des Game Boy und kann 64 Sprites gleichzeitig in 482 Farben darstellen. Das Gerät verfügt über 64 Kilobyte RAM und einer von Hudson Soft erweiterten Version des 6502, dem Hu6280 mit wahlweise 1,79 bzw. 7,16 MHz.

Über einen optionalen TV-Tuner lässt es sich als Videomonitor verwenden. Mit entsprechender Zusatzhardware sind Mehrspielerpartien für zwei Spieler möglich.

Die Konsole wurde im Film "Der Staatsfeind Nr. 1" gezeigt, Will Smith erhielt dieses Gerät zusammen mit einer HuCard.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.   In: Power Play. Februar 1991, S. 17.