PDC Europe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die PDC Europe (bis 2009 German Darts Corporation (GDC)) ist ein professioneller Dartverband, der Mitte 2006 von Werner von Moltke jun. gegründet wurde. Von Moltke besitzt die alleinigen Vermarktungsrechte der Professional Darts Corporation (PDC) für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Ziele[Bearbeiten]

Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, den Dartsport in Deutschland zu fördern und durch mehr Fernsehübertragungen sowie bessere Preisgelder auf den Turnieren eine Basis für eine professionelle Ausrichtung des Sports zu bieten.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Die bisher größte Veranstaltung war das „Meet the Power II - Road to Purfleet“ Turnier, das am 27. November 2006 in Geiselwind stattfand und bei dem der Gewinner Anton Pein eine Wildcard für die World Professional Darts Championship der PDC in Purfleet erhielt. Bei diesem Turnier waren sowohl der 13-fache Weltmeister Phil Taylor als auch die zwischenzeitliche Nummer 1 der PDC Rangliste Colin Lloyd anwesend.

Im Jahr 2007 veranstaltete die German Darts Corporation drei PDC Turniere in Deutschland, wobei eines davon ein so genanntes PDC Major Turnier mit insgesamt 100.000 Euro Preisgeld war. Bei den beiden anderen Turnieren handelte es sich um so genannte PDPA Players Championships mit jeweils 30.000 Euro Preisgeld.

Zusätzlich rief die PDC Europe eine eigene Rangliste ins Leben. Die vier bestplatzierten dieser Rangliste, die nicht schon anderweitig qualifiziert sind, erhalten einen Startplatz für die PDC Weltmeisterschaft.

Weblinks[Bearbeiten]